Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

1992 Head of the River in Amsterdam


Schon zum Jahresbeginn, am 29. März 1992, rafften sich die Alten Herren des RCW in Amsterdam zu großen Taten auf.

Mit Bochums Vorsitzenden Wulf Schmiedeknecht als Gastruderer an Bord wurde zum Head of the River in Amsterdam, einem traditionellen Acht-Kilometer-Langstrecken­Rennen gemeldet.

Die Crew mit Frank Weber, Gerhard Noblet, Peter Bartsch, Udo Wegermann, Helmut Olsberger, Jürgen Schultz, Helmut Schüler, Steuermann Werner Kathagen und Wulf Schmiedeknecht fanden sich dann mit Startnummer 223 am Start bei De Hoop in unglaublichem Bootegetümmel wieder.

Mit bewundernswertem Organisationsaufwand gelang es den Holländern, die Boote in die richtigen Startpositionen zu bringen und im Zehn-Sekunden-Abstand auf die Strecke zu schicken. In dem sehr gemischten Feld, das aus der Mitte Amsterdams in den kleinen Vorort Oudekerk startete, befanden sich neben zahlreichen Freizeitruderem aus vielen europäischen Ländern auch starke holländische Nationalruderer.

Mit durchschnittlich 30 Schlägen pro Minute gelang das bemerkenswerte Ergebnis, nicht überholt zu werden, dagegen zwei voranfahrende Boote zu passieren. Dies erforderte die volle Steuerkunst von „Ede“ Kathagen, die besonders hervorgehoben werden muß, weil er unter schwierigen Verhältnissen nur eine einzige Kollision mit Bojen nicht vermeiden konnte.

Im Ziel angelangt, konnte dem Schlagmann und Geburtstagskind dieses Tages, Frank Weber, zwar kein Sieg präsentiert werden, aber immerhin ein 9. Platz in der Altersklasse der Mannschaft unter 26 Startern, der angemessen gefeiert wurde. Die Beteiligten waren hochzufrieden und stimmten darin überein, daß der "Head of the river" in Amsterdam auch im Jahre 1993 das erste Ziel für den Ruder-Club Witten sein wird.

Udo Wegermann

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.