Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

2010 RCW-Auto-Rallye

 

Die am 12. September veranstaltete Autorallye war ein voller Erfolg. 13 Teams mit je 4-5 Mitgliedern, machten sich gegen 12 Uhr auf einen schwierigen Weg. Zahlreiche Aufgaben waren zu lösen, die Ausdauer, Geschicklichkeit und Beobachtungsgabe erforderten.

Die Route führte zunächst zum Schloss Steinhausen, wo geschätzte 300 Skulpturen zu zählen waren. Die nächste Aufgabe, ein Stück Steinkohle zu beschaffen, bereitete Schwierigkeiten, weil das Muttental wegen einer Veranstaltung gesperrt war. Nur Priviligierte konnten hier, mittels eines Dienstausweises, erfolgreich sein.

An der Gaststätte "Zur alten Tür" war die Speisekarte zu analysieren. Wieviel warme Gerichte sind aufgeführt?
Über die Speckbahn ( für Auswärtige: das ist ein Straßenname) führte der Weg nach Herbede in die Rüsbergstraße. Unterwegs konnte an einer "Station" die gesuchte Steinkohle erworben werden. Allerdings nur gegen Leistung.

 

Leis-1 Leis-2 Leis-3 Leis-4 Leis-5


Weiter ging es zum Steinenhaus und hoch zur Burg Blankenstein, wo die Treppenstufen zum Burgturm zu zählen waren. Manche "Zähler" benötigten mehrere Aufstiege um die richtige Zahl 131 zu ermitteln.

Zurück über Herbede und Heven wurde am Crengeldanz das Autohaus Ernst erreicht, wo die Anzahl der hinter den Schaufensterscheiben ausgestellten "Minis" zu ermitteln war. Bemerkenswertes Ergebnis: Kein Team lag richtig.

Letzte Station war das Bergerdenkmal auf dem Hohenstein. Hier hatte man den Blick nach Süden zu richten (kein Problem mit Hilfe des iPhones) und ein Gemälde zu erstellen. Es soll das ein odere andere Kunstwerk enstanden sein.
Jetzt war es nicht mehr weit bis zum Ziel, dem RCW, wo Kaffee und Kuchen vorbereitet waren.

Parallel zu den vielen Einzelaufgaben, war noch eine Sonderaufgabe zu lösen:

Jedes Team hatte ein Lied einzuüben: "Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Riemen nicht".

Nach 2,5 bis 4 Std. waren alle Teams wohlbehalten und unfallfrei wieder am RCW angekommen.

Nach der Stärkung mit Kaffee und Kuchen (etc) wurde mit der Punktauswertung und den Gesangsdarbietungen begonnen.Jury
Dem Orga-Team war es gelungen, für diesen Talentwettbewerb, als Jury Bruce Darnell, Silvie Vandervaart und Dieter Bohlen zu gewinnen.

SongDie Jury hatte ein schweres Amt, die Songs wurden zwar unterschiedlich, aber alle gut vorgetragen.



AndingIn der Gesamtwertung siegte mit 59 Punkten das Team Uwe"Weichzeichner" Familie Anding mit Ben, vor den punktgleichen Teams (57) "Crazy Chicks" mit Fabienne, Mareike, Kristin und Svenja und dem Team "BVB" mit Uwe, Doris, Heinz, Mareen und Lara.

LukaDen letzten Platz belegte das schnellste Team "Knochenbrecher " die Familie Luka und war damit Gewinner der "Goldenen Annanas".


Das Organisationsteam Guido, Dorolis, Matthias und Bernd, bedanken sich für die rege und engagierte Beteiligung. Sie hatten genausoviel Freude wie die Teilnehmer.

Traditionell ist die nächste Rallye von den diesjährigen Gewinnern, der Familie Anding und Ben, auszurichten. Vorfreude und Erwartungen auf neue Abenteuer sind bei allen Beteiligten reichlich vorhanden.


Und noch die Fotogalerie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.