Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

2012 Weserachter

Weserachter, der 25igste!

 

Eigentlich war es wie immer: perfekte Organisation, diesmal von RK Dieter Borgmann zelebriert, keine Schäden am Boot, keine Unfälle, stets ausgezeichnete Laune und ein Schlagmann, der von Beginn an bis zum Ende (seiner Geburtsstadt Hameln) tapfer durchgehalten hat, kein Regen am Samstag, am Sonntag „Kaiserwetter“, hervorragende Verpflegung, wie gesagt: super wie immer, nur noch ein bisschen besser.

 

In Anlehnung an das letzte Jahr waren wir glücklich, dass die gelernten Wittener Ruderkameraden Dr. Heinrich Völkmann (Hannibal) und Albrecht Müller (Ali) mit an Bord waren, was allerdings die Abende nicht gerade verkürzte.

 

Abgesehen davon, dass einer von uns seine Sachen im Hotel gelassen hatte und nachgeholt werden mussten, ein anderer die Schuhe im Hotel vergessen hatte, wieder ein anderer die für den Tross benötigten Busschlüssel mit ins Boot auf Fahrt nahm, was zusätzliche Maßnahmen erforderlich machte, aber, liebe RK, das wird wohl demnächst zum täglich Brot gehören, wenn man die 70 überschritten hat. Statt Rummäkelei haben diese Pannen Heiterkeit ausgelöst – warum auch nicht.

 

Neu war es, dass wir dank der verkürzten Etappen eine leckere Gulaschsuppe zur Mittagszeit im Kanuclub Beverungen eingenommen haben, hervorragend war auch der gebackene Weser-Zander in unserer Schlafstätte HOTEL „Buntrock“ in Holzminden, neu war auch der saftig-knusprige Schweinsbraten von besonderer Qualität, den unser lieber Fahrtenleiter Dieter Borgmann zum Abschluss der Wanderfahrt bei der Wirtin des Rudervereins Hameln hat braten lassen. Alles sehr nachahmenswert!

 

Das wunderschöne Weserbergland, das besonders im beginnenden Herbst, am Anfang der Färbung der begleitenden Wälder seinen Reiz entfaltet, ist so geblieben wie vor 25 Jahren, was auch die Fahrradfahrer am Ufer offensichtlich zu schätzen wissen. Deren Zahl ist deutlich grösser geworden, mit Pedelecs ausgerüstet, hielten sie sogar eifrig strampelnd mit. Diesmal waren auch die Plagegeister, die Sportbootfahrer, kaum zu sehen, was eine Ruderwanderfahrt erfreulicher macht und die Steuerleute geradezu heiter stimmt.

 

25 Jahre Weserwanderfahrt, das soll uns mal einer nachmachen, in jedem Jahr eine große Vorfreude auf die ehemals rd. 202 km in 2 Tagen, dann lange Zeit 165 km und jetzt, unserem Alter besser angepasst rd. 135 km….

 

und gedacht haben wir alle an alle, die nicht mehr mitfahren: Etzel Winkler, Karl Biedermann, Dieter Werner, Hans Falk und die vielen anderen.

Natürlich auch an die, die nicht mehr unter uns weilen:
Horst von Diecken, Cherry Kirsch, Jürgen Schultz, Karl Berghoff, Helmut Lingnau.

 

Wir alle freuen uns auf die 26igste Ruderwanderfahrt auf der geliebten Weser von Hann.Münden nach Hameln.

 

Peter Wilhelm

 

Vom 14. bis zum 16.09.2012 waren folgende Ruderkameraden aktiv dabei :

Johann Böhme, Dieter Borgmann, Ulrich Gründling, Siegfried Held, Udo Kemmer, Axel Kunde, Gerd Locher, Albrecht Müller, Anton Schnurr, Helmut Schüler, Heinrich Völkmann, Udo Wegermann, Dieter Wenig,  Peter Wilhelm;

 

-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser
-Weser

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.