Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

1985 AH-Wanderfahrt auf der Lahn

 

Im Herbst von Weilburg bis Bad Ems.

Am 11. Oktober, starteten Werner Berg, Heinrich Frinken, Rolf Kernebeck, Werner Liebig, Anton Schnurr, Dieter Wenig und Peter (Pitze) Wilhelm zum barocken Weilburg, Ausgangspunkt einer zweitägigen Lahnfahrt.

 

Nach feucht-fröhlicher Einstimmung am Abend setzten wir früh am 12. 10. am Zeltplatz Odersbach in die Lahn. Ein frisches Fußbad für Dieter sollte der einzige Wasserkontakt bleiben.

Der Troß mit Hänger kurvt derweil durch die einsame Berglandschaft des auslaufenden Westerwaldes. Wie finden wir zur verabredeten nächsten Schleuse?

Mittagspause in Runkel, wo eine Schleusenreparatur zum Umsetzen des Bootes zwingt. Der Wirt belohnt uns mit einigen Schlagern auf dem Klavier.

Am Nachmittag passieren wir die Autobahnbrücke Köln—Frankfurt, der Limburger Dom liegt in strahlender Sonne vor uns. Die Bauernschänke in Diez nimmt uns zur Nacht auf.

 

Pünktlich, wie vereinbart, steht die Mannschaft am Sonntag um 7.30 Uhr zum Frühstück bereit. Vom Hotelpersonal keine Spur. Anton entdeckt etwas Kaffee hinter der Theke, Rolf `s Butterbrote und die Reste von Heinrich‘s berühmten Nußwanderkuchen finden reißenden Absatz. 8.15 Uhr — wir verlassen gerade das Haus — erscheint verschlafen und dösig eine Hotelbedienung.

 

Bei dichtem Nebel setzen wir fröstelnd wieder ein. Endlos säumen Angler das Ufer. Nur zögernd bricht sich die Sonne Bahn, großartig das steile herbstliche Flußtal enthüllend. Nach jeder Flußwindung schmiegt sich die Lohn von neuem in die kalten Bergschatten.

Mittagsrast in Weinähr auf sonniger Hotelterrasse inmitten von Weinbergen. Weinbau an der Lahn, wer hat‘s gewußt?

Am Bootssteg des Rudervereins in Bad Ems legen wir müde aber zufrieden nach gelungener Wanderfahrt an, die auch der endlose Stau am Kölner Ring nicht mehr infrage stellen konnte.

 

Dank an Heinrich Frinken für seine gute Planung und Führung.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.