Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

Besuch aus Dresden

Um die Osterzeit 1990 bekam der RCW Besuch aus Dresden.

Eine Abordnung des Dresdner Ruder-Clubs, damals noch „Sektion Rudern des SCE-Nachfolgers DSC 1898“ besuchte den Ruder-Club Witten, um die Organisationsstrukturen des RCW kennen zu lernen.

Die Verbindung ging auf verwandtschaftliche Kontakte zurück, die der damalige RCW-Pressewart Franz-Georg Kroell, in Dresden hatte.

 

Zu den Besuchern zählten Dr. Klaus und Ilka Jacob, Brigitte und Bernd Bielig, Jutta und Rolf Helbing und Matthias Dimanski

Von Interesse für die Gäste aus Dresden war damals:
Wie organisiert man einen Ruder-Club. Bis dahin waren die damaligen DDR-Vereine weitgehend von den staatlichen Stellen beeinflusst worden, jetzt war Eigeninitiative gefordert.

 

Die damaligen RCW-Vorstandsmitglieder beantworteten gerne alle Fragen und gaben Einblick in das „RCW-Interne“

 

Und was machen die „Dresdener“ heute?

Brigitte Bielig ist DRV-Bundestrainerin im Juniorenbereich und bemüht sich gerade unsere Junioren zu Weltmeistern zu machen

Klaus Jacob ist stellvertretender Vorsitzender des Dresdner Ruder-Club.

Bernd Bielig ist Geschäftsführer des Landesruderverband Sachsen.

Matthias Dimanski ist Trainer im Heidelberger Ruderklub

 

Brigiite Bielig Dr. Klaus Jacob Bernd Bielig Matthias Dimanski

 

 

 

 

 

 

Dieser Besuch war dann auch für die RCW-Mitglieder der Anlass, noch im selben Jahr eine Reise nach Dresden zu unternehmen, an der ca. 40 Personen teilnahmen. Ereignisreiche Tage und die Abschlussfete des "Dresdner Elbepokals" im übervollen Bootshaus Cotta waren für alle eine bleibende Erinnerung.    Bericht

 

2016 Erinnerungsbericht aus 1990

 

HN

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.