Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

Kinderregatta in Kettwig - letzter Test vor den Landesmeisterschaften

Mit insgesamt 15 Siegen kehrten die Ruderer des RC Witten von der diesjährigen Kinderregatta in Kettwig zurück. Mit 45 Vereinen und über 900 Booten war dies die größte Kinderregatta in NRW und diente gleichzeitig zur letzten Formüberprüfung vor den Landesmeisterschaften, die am 8. und 9. Juni in Witten stattfinden und gemeinsam vom RV Bochum und dem RC Witten ausgerichtet werden.


Ihre ersten Slalomstarts erfolgreich absolvierten Marlene Anastase (2002), Jonah Lieske (2002) und Marie Treppke (2001). Siege im Slalom konnten Clemens Pernack (2002), Elena Dahm (2001), Anna Theiß (2001), Lukas Tewes (2000), Victor Anastase (2000), Katharina Sattler (2000) und Paul Rodewig (1999) erringen.

 

Insgesamt 10 Jungen-Vierer des Jahrganges 1999 gingen über die Langstrecke von 3000 m an den Start. Im Ziel trennten die ersten 5 Boote gerade einmal 10 Sekunden. Trotz einer kurzfristigen krankheitsbedingten Umsetzung im Wittener Boot gelang es Conrad Luka, Simon Schlott, Moritz Nickel, Victor Anastase und Sterfrau Anna Theiß erstmalig dieses Jahr die Bootsspitze vor dem Kölner Boot zu behaupten, wenn auch nur mit 9/10 sec. Auf dem Landeswettbewerb wird dies sicherlich eines der spannendsten Rennen überhaupt und es wird auf die Tagesform ankommen, wobei sich der Wittener Vierer durchaus berechtigte Hoffnungen auf einen der ersten beide Plätze machen darf.

 

Einen rabenschwarzen Tag dagegen erwischte Paul Rodewig, der sich im Leichtgewichtseiner 1999 den Booten aus Honnef, Duisburg und Marl geschlagen geben mußte. Paul wird als Titelverteidiger in dieser Bottsklasse an den Start gehen und zwischen Platz 2 und 4 scheint alles möglich.

 

Seine erste Saisonniederlage mußte auch Lukas Tewes im Leichtgewichts-Einer 2000 gegen Meschede hinnehmen. In einem spannenden Rennen über die 1000m- Distanz ußte sich Lukas mit einer halben Bootslänge geschlagen geben.

 

Sowohl über die Langstreckendistanz, die beim Landeswettbewerb quasi der Vorlauf ist, als auch über die 1000m-Strecke konnten sich Kimia Heydari und Katharina Sattler im Leichtgewichts-Doppelzweier bei den Mädchen des Jahrganges 2000 behaupten. Nach einem zweiten Platz über die 3000m hinter ihren Vereinskolleginnen  mußten sich dagegen Elena Dahm und Franca Pilchner in der gleichen Bootsklasse über die 1000m einem sehr starken Boot aus Minden geschlagen geben. Der ursprüngliche Plan, in dieser Bootsklasse mit 2 Booten beim Landeswettbewerb an den Start zu gehen, muß von den Trainern daher nochmal überdacht werden.

 

Einen weitern schönen Erfolg verbuchten Marlene Anastase, Marie Treppke, Anna Theiß und Hanna Dzierma mit ihrem Erfolg im Mädchen-Vierer des Jahrganges 2001/2002.

 

Am kommenden Mittwoch steht die Startverlosung für den Landeswettbewerb an, bis dahin muß das Trainerteam Lena Seiffert, Kristin und Uwe von Diecken die richtigen Lösungen für die einzelnen Bootsklassen gefunden haben. Die Konkurrenz im Kinderrudern war noch nie so hoch, in Kettwig bewarben sich z.B. 39 Einer des Jahrganges 1999 um den Sieg.

 

Uwe von Diecken

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.