Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

NWRV Langstrecke Oberhausen 2013

Am vergangenen Samstag den 9.3.13, fand die zweite Langstrecke der Saison in Oberhausen statt. Das Wetter war im Allgemeinen regnerisch und später am Tag dann auch windig und wellig.
Das erste Rennen über die 6000 Meter mit Wittener Besetzung startete um 10:42. Pia Vittinghoff und Melanie Hummitzsch gingen hier im Doppelzweier im zwei Boote Feld an den Start und gewannen vor der Konkurrenz aus Oberhausen, mit 29:17 min.


Es folgten die schweren Junioren b mit Benedickt Pernack und Lukas Föbinger. Im 25 Boote Feld erruderte Benedickt Pernack den fünften Rang mit einer Zeit von 26:48 min. Lukas Föbinger konnte sich sogar auf den zweiten Rang durchsetzten, den er Zeitgleich mit einem Ruderer aus Dortmund teilte, dies geschah in einer Zeit von 26:30, die Platzierung ist im Rückblick auf die Langstrecke Dortmund, wo Föbinger noch den 6. Rang belegte äußerst positiv. Eigentlich wäre auch Jacob Raillon im Feld gewesen, der aber leider Krankheitsbedingt abgemeldet werden musste.
Phillip Dahm, Friedrich Teikemeier, sowie Patrick Bohnhof, mussten leider ebenfalls abgemeldet werden.

Es folgten nun noch Babara Pernack und Anna-Lena Köhler, welche sich im leichten ( Pernack) und im schweren (Köhler) Einer gut schlagen mussten. Die beiden Ruderinnen hatten allerdings jetzt schon Pech mit dem Wetter, weil der Kanal immer unruhiger wurde und starker Gegenwind herrschte. Die beiden schlugen sich aber doch sehr gut, so erreichte Babara Pernack den 6. Rang in einer Zeit von 32:37 und Anna-Lena Köhler, den 15 Rang bei den schweren, in einer Zeit von 32:09.

Zuletzt waren noch Nils Wichmann und Patrick Landefeld unter extrem erschwerten Bedingungen am Start. Landefeld im Männer Leichtgewichts Einer und Wichmann im Junior A Einer.
Landefeld fuhr ein gutes Rennen und erruderte damit den dritten Rang.
Bei Wichmann reichte es nach einem harten Rennen, für den achten Rang. An dieser Stelle macht es wegen den schlechten Wetterverhältnissen keinen Sinn mehr, Zeiten zu nennen, da diese nur schlecht mit anderen vergleichbar wären.

 

Lukas Föbinger

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.