Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

Besuch im Blockheizkraftwerk Bommern

 

Die Mitglieder des Do-Stammtisches besichtigten das 1990 erbaute Blockheizkraftwerk (BHKW) in Witten - Bommern. Hier wird nicht nur Wärme erzeugt, sondern zusätzlich auch Strom, der in das öffentliche Netz gespeist wird.

Ein umweltschonendes Konzept zur Energieversorgung. Das gesamte Bommerfeld wird mit der hier erzeugten Fernwärme versorgt.
Herr Räweroth, von den Stadtwerken Witten, erläuterte anhand eines Schaubildes die Funktionsweise.
Das Heizwerk besteht aus Maschinenhalle, Leitstand und Gasübergaberaum. Damit das BKHW jederzeit verfügbar ist und seine Leistung dem jeweiligen Strom- und Wärmebedarf exakt angepaßt werden kann, sind in der Maschinenhalle 6 Module installiert.

Ein Modul, auf einen Maschinengrundrahmen montiert, umfaßt einen Viertakt – Gas – Otto – Motor, einen Generator und einen Abwärmetauscher. Als Primärenergie im BHKW dient Erdgas, das zu 33% in Strom und zu rund 56% in Wärme umgewandelt wird.
Der Gesamtwirkungsgrad beträgt also 89%.
Kühlwasser und Abgase der 6 Module heizen das Heizungswasser auf 90°C auf. Umwälzpumpen speisen das Wasser in das Fernwärme – Verteilernetz. Der erzeugte Strom fließt in das Stadtwerkenetz. Im Sommer, wenn also keine Fernwärme benötigt wird, wird die Wärme in zwei Warmwasserbehälter von je 16 m³ Wasser gespeichert. Das Wasser steht dann z.B. morgens bzw. abends zum Duschen zur Verfügung.

 

F.O. Braun

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.