Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

2009 Mitgliederversammlung

Peter Wilhelm eröffnete die gut besuchte Mitgliederversammlung, zu der satzungsgemäß eingeladen worden war.

Im Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder Ruth Schönenberg-Tins und Franz Georg Kröll erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen.

 

 

Vor Beginn der Tagungsordnung wurden die diesjährigen Jubilare für langjährige Vereinstreue geehrt.

 

Silberne Nadel für 25-jährige Clubmitgliedschaft
Tina Schultz
Tim Schultz
Marlis Limke
Gustav Limke
Jutta Schüler (n.a.)
Dr. Klaus Rodewig (n.a.)
 
Goldene Nadel für 40-jährige Clubmitgliedschaft
Eckhard Schulz
Karl Biedermann
Ernst Kienecker (n.a.)
Eva Werringloer (n.a.)
Wolfgang Weber (n.a.)
 
Die DRV-Ehrennadel mit Urkunde für 50-jährige Clubmitgliedschaft
Heinz Ansorge
Udo Kemmer
Helmut Schüler  
Die nicht anwesenden Jubilare werden am 1.Mai, anlässlich des Anruderns geehrt. Die anwesenden Jubilare

In seiner Einführung verwies der Vorsitzende auf die gestiegene Mitgliederzahl hin und dankte allen, die sich im Club engagiert und damit zu einem erfolgreichen Geschäftsjahr beigetragen haben.
Besonders erwähnenswert waren ihm die im letzen Jahr durchgeführten Sanierungsarbeiten am Bootshaus.
Er verwies auch auf die qualitative Verbesserung der Bootsflotte und betonte, dass Neuanschaffungen als Ersatz für betagte Boote zu betrachten sind . Er mahnte den pfleglichen Umgang mit dem Bootsmaterial an.


Peter Wilhelm erinnerte an die überdurchschnittlichen Erfolge unserer Ruderinnen und Ruderer, sowohl im Kinder-, Junioren- und Seniorenbereich.
 
Georg BreuckerGeorg Breucker, gab als stellvertretender Vorsitzender, einen Überblick zur Mitgliederentwicklung. Anhand von grafischen Darstellungen erläuterte er die Entwicklung der Mitgliederstruktur. Er stellte fest, dass das im vorigen Jahr gesteckte Ziel, den Anteil der mittleren Altersgruppe zu verbessern, tendenziell erreicht wurde. Gegenüber dem Vorjahr wurde die Gesamtzahl der Mitglieder erhöht, was auch den mittleren Jahrgängen zu gute kam.
Auch was die sportlichen Aktivitäten betraf, gab es ein deutliches Plus. Es wurden deutlich mehr Kilometer gerudert.
Als nennenswerte und clubfördernde Veranstaltungen hob er hervor:
RCW-Techniktraining, RCW-Wanderfahrt, RCW-Club-Tag, RCW-Montag –Treff der Frauen, RCW-Vortragsabend, RCW-Ergo-Cup
In gleicher Weise, sind diese Veranstaltungen auch in diesem Jahr wieder vorgesehen.

Zum Schluss seiner Ausführungen machte er deutlich, dass vieles ohne die Unterstützung des Förderkreises nicht möglich gewesen wäre. Er bedankte sich ausdücklich im Namen des Vorstandes und der Mitglieder für die der Jugendarbeit zukommende Unterstützung.
 
Ulf SchäferBericht Ruderwart
Ulf Schäfer berichtete von einem erfolgreichen Ruderjahr und verwies auf die Höhepunkte. (siehe Jahresrückblick)
Der RCW war wieder, gemeinsam mit RV Bochum, Ausrichter von 2 Regatten. Das waren der Ruhrsprint, die traditionelle Bochum/Wittener Regatta und der Landeswettbewerb der Kinder, der seit mehr als 10 Jahren in Witten durchgeführt wurde. Dieser Wettbewerb findet in diesem Jahr in Hürth statt und wird künftig rotierend in verschiedenen Orten ausgetragen werden.
Der diesjährige Ruhrsprint, der sich in den letzten Jahren zu einer lebhaften und erfolgreichen Regatta entwickelt hat, findet am letzten Augustwochenende statt. Ulf ermunterte die Anwesenden zu einem Besuch. Er versprach interessante Rennen und unterhaltsame Stunden..
Ulf bedankte sich bei allen Trainern und Betreuern für die gute und erfolgreiche Mitarbeit und überreichte ein Buchpräsent.
 
Guido GrabowBericht Hauswart
Guido Grabow nahm Bezug auf das bei der letzt jährigen Versammlung vorgestellte Bootshaussanierungskonzept. Er vermeldete jetzt die Fertigstellung. Er verwies auf vielfältige Unterstützung und tätige Mitarbeit wofür er sich ausdrücklich bedankte. Erste Ergebnisse der Haussanierung zeigen sich jetzt schon in deutlich geringeren Energiekosten.
In diesem Jahr stehen nun noch die Renovierung der Jungen- und Männerumkleideräume auf dem Programm.
Guido verwies nachdrücklich auf den am 25. April stattfindenden Bootshauspflegetag und forderte alle aktiven Ruderrinnen und Ruderer auf sich and der gründlichen Säuberungs- und Aufräumaktion zu beteiligen.
 
Lena SeiffertBericht Kindertrainer
Lena Seiffert konnte 111 Siege der Kinderruderer vermelden, die auf 9 Regatten erzielt wurden.
Ausblick 2009: 21 Kindern haben bereits auf der Talentiade in Essen teilgenommen (3 Siege)
Ziel ist, dass sich ein Boot auf dem Landeswettbewerb für den Bundeswettberb in München qualifiziert.
 
 
Mirco RolfBericht Jugendwart
In der Jugendversammlung am 17.Februar waren Mirco Rolf und Bianca Breucker als Jugendvertretung wiedergewählt worden.
Eine Jugendwanderfahrt vom 08.08. – 10.08 mit 21 Teilnehmern, führte auf der Lahn von Weilburg – Laurenburg.
Für das Jahr 2009 ist wieder eine Wanderfahrt geplant, die auf die Weser oder auf die Mosel führen wird.
 
Bern AndreeBericht Bootswart
Bernd Andree berichtete von einem normalen Jahr. Es gab mehrere kleinere und ein paar größere und einen Totalschaden. 70 Boote zu pflegen war nur durch viele helfende Hände möglich. Dazu meinen Dank an alle Helfer. Viele kleinere Schäden konnten selbst repariert werden und haben nur Materialkosten verursacht. Die Schadensquote ist weiter rückläufig. Allerdings wurden mehrere Schäden durch Unachtsamkeit verursacht. Die Schäden waren zwar nicht immer besonders groß, aber der Zeitaufwand um die Schäden zu beheben. Deshalb immer wieder mein Aufruf zu mehr Aufmerksamkeit bei dem Umgang mit den Booten.
 
René IrmlerBericht Kassenwart
René Irmler erläuterte die Einnahmen und Ausgaben des Geschäftsjahres 2008. Er legte einen ausgeglichenen Haushalt vor. Für das neue Wirtschaftsjahr 2009 wurde der Haushaltsplan vorgelegt und von der Versammlung genehmigt. Die Beiträge bleiben unverändert.
 
 
Bericht Wanderruderwart
Dieter BorgmannDieter Borgmann vermeldete Wanderfahrten auf den
Berliner Gewässern, auf der Lahn, auf der Weser, auf der Ruhr und auf der Fulda. Beteiligt waren 80 Clubmitglieder mit insgesamt 7.762 km. 9 Alte Herren erruderten das DRV-Fahrtenabzeichen mit total 10.537 km. Die Bedingungen im Fahrtenwettbewerb für Juniorinnen und Junioren erfüllten 17 Teilnehmer mit insgesamt 13.132 km
 
 
Ulrich DüchtingBericht der Kassenprüfer
Die Kasse wurde durch Hildegard und Ulrich Düchting geprüft. Ulrich bestätigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes.
 


Vorstandswahlen

Die in diesem Jahr zur Wahl stehenden Ämter "Ruderwart", "Kassenwart" und "1. Vorsitzender" wurden einstimmig bestätigt (Die Kandidaten enthielten sich der Stimme).
Im erweiterten Vorstand übernimmt Nicole Hornen das Amt des 2. Kassenwarts und Stefan Jagusch wurde zum 2. Bootswart berufen. Ansonsten ist der erweiterte Vorstand in allen Ämtern wie bisher besetzt.

 

Die Kasse wird weiterhin von Hildegard und Ulrich Düchting geprüft.

 

Verschiedenes

Georg Breucker teilte mit, dass die Ruderordnung, bezüglich des Verhaltens bei Hochwasser, überarbeitet wird.
Es wird eine eindeutige Festlegung getroffen, wann bei welchem Wasserstand rudern noch erlaubt oder absolut verboten ist.

 

Bernd
Dieter B
Dieter W
Georg
Guido
Jubilare
Lena
Mirco
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
mitglieder
Pitze
Trainer
Rene
Ulrich
Ulf

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.