Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

Ruder - Bundesliga

Mit Beginn der Rudersaison 2009 hat der Deutsche Ruderverband mit der Ruder-Bundesliga einen neuen Wettbewerb geschaffen. 

Dag Danzglock, im DRV zuständig für das Wettkampfwesen erläutert am 19.04.2009 auf der DRV-Homepage:

Zur Förderung des Vereinssports und zur Aufmerksamkeitssteigerung unseres Rudersports in der Öffentlichkeit und in den Medien soll in der „Königsklasse des Ruderns“, dem Achter, und auf einer Sprintdistanz von ca. 350m eine Wettkampfform geschaffen werden, die Motivation für viele Ruderer unterhalb des Hochleistungsbereichs bieten soll.(Zitatende). 

Das Teilnehmerfeld der ersten Saison bestand aus 8 Frauen- und 26 Männerachtern, wobei der Crefelder Ruder-Club bei den Männern den Sieger stellte.

Es gibt die 1. und die 2. Bundesliga mit max 16 Manschaften (mit möglichem Auf- und Abstieg), die an 6 Wochenenden im Jahr aufeinandertreffen.
Als Veranstaltungsorte für die Saison 2010 können sich interessierte Veranstalter, aufgrund einer z. Zt. laufenden Ausschreibung des DRV, bewerben

Dieser Wettbewerb hat auch in Reihen des Ruder-Club Witten Begehren ausgelöst, an der Ruder-Bundesliga teilzunehmen.

Koordiniert von Simon Faissner, bildet sich derzeit eine Gruppe von noch aktiven oder früher aktiven Ruderern, die Interesse bekunden dabei sein zu wollen.
Das Training wurde bereits aufgenommen. Volker Grabow und Henning Sandmann haben zugesagt, unterstützend zur Verfügung zu stehen.

Die RCW-Homepage wird über die weitere Entwicklung des Projektes informieren.

Alle Einzelheiten zur Ruder-Bundesliga hier




Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.