Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Mitgliederversammlung 2020

Der erste Vorsitzende, Maik Swienty, eröffnete die Mitgliederversammlung 2020, die, wie viele solcher Veranstaltungen, in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen stattfinden musste.
Aber das Organisationsteam hatte ganze Arbeit geleistet, sodass ein einwandfreier Verlauf gesichert war. Glücklicherweise spielte auch das Wetter mit.



Maik SwientyMaik Swienty erläuterte in seiner Begrüßung, dass die, wegen der Corona-Pandemie bedingten Absagen der ursprünglich im März geplanten Mitgliederversammlung und des am 1. Mai vorgesehenen Anruderns, jetzt als eine Kombiveranstaltung stattfindet.
Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder bat er die Anwesenden sich zu erheben.
Die sonst übliche Ehrung langjähriger Mitglieder wurde auf das nächste Jahr verschoben

Die Berichterstattung des Vorstands für das Jahr 2019 und das bis zum jetzigen Zeitpunkt fast ereignislose Jahr erfolgte durch die Fachwarte.

Jonas MollRuderwart Jonas Moll
erinnerte an die sportlich überaus erfolgreichen Teilnahmen bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften, der Weltmeisterschaft U23, der NRW-Landesmeisterschaft und der Deutschen Sprintmeisterschaft.  Meisterschaften 2019
Es folgten die Ehrungen der aktiven Ruderinnen und Ruderer bei den diversen Wettbewerben auf Club- und Verbandsebene.  Fahrtenabzeichen   Ruderpokale

Bootswart Stefan Schürmann

schilderte, dass die Renovierung der jetzt 25 Jahre alten Barke das markanteste Projekt des Jahres war. Darüber hinaus waren die im allgemeinen Ruderbetrieb anfallenden Reparatur- und Wartungsarbeiten zu bewältigen.

Stefan SydowHauswart Stefan Sydow
berichtete, dass das am Geländeeingang vorgesehene Tor installiert wurde. Die ursprünglich geplante Version wurde jedoch überarbeitet, wodurch die Kosten erheblich gesenkt werden konnten.
Die mit dieser Maßnahme angestrebte Reduzierung des Aufenthalts clubfremder Personen auf dem RCW-Gelände konnte deutlich erreicht werden.
Darüber hinaus waren eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen am Haus, an den Bootshallen und in der Wohnung der Kastellanin zu erledigen.


Dieter BorgmannWanderruderwart Dieter Borgmann
konnte berichten, dass 100 RCW-Mitglieder an acht Wanderfahrten mit insgesamt 7.862 km teilgenommen haben. Es wurden damit 27 DRV-Fahrtenabzeichen erworben.
In der Wanderruder-Statistik des DRV erreichte der RCW damit Platz 36 von 64 gewerteten Vereinen.
Dieter betonte ins besonders die von Benedikt Pernack initiierte und geleitete Jugendwanderfahrt in MeckPomm, wobei 21 Teilnehmer*innen in fünf Tagen eine Strecke von 110 km ruderten und die Wanderfahrt der Kinder auf der Ruhr mit 20 Teilnehmer*innen, die unter Leitung von Götz Büttner mit fünf Betreuern*innen durchgeführt wurde.
Zitat des Wanderruderwarts: „Über diese Initiativen habe ich mich sehr gefreut.

Julia ZöllnerJugendvertreterin Julia Zöllner
konnte ihren Bericht leider nicht vortragen, da die gesamte RCW-Jugend die Regattastrecke in Duisburg aufsuchte, um den Clubkameraden Finn Wolter bei der U23-Europameisterschaft anzufeuern. (und es hat geholfen. Finn gewann die Bronzemedaille)
Die bei der Jugendversammlung erfolge Wahl hat gegenüber 2019 keine Änderung ergeben.

Lorena MollKassenwartin Lorena Moll
erläuterte Einnahmen und Ausgaben ausführlich anhand von Excel-Tabellen.
Obwohl die schon höher geplanten Einnahmen den geplanten Wert noch übertrafen, ergab sich durch erheblich gestiegene Ausgaben im Jahresergebnis ein Minus in Höhe von 2.032 Euro. Durch Reduzierung der Rücklage für die Neubeschaffung eines Club-Busses erfolgte ein Ausgleich.

Hermann DenkhausKassenprüfer Herrmann Denkhaus
bestätigte eine einwandfrei geführte Kasse und beantragte die Entlastung der Kassenwarte und des Vorstands.
Die Genehmigung des Kostenvoranschlags sowie die Entlasung der Kassenwarte und des Vorstands erfolgte einstimmig. Die Beteiligten enthiehlten sich der Stimme.

 

Vorstandswahlen
zu wählen waren der erste Vorsitzende und die drei stellvertretenden Vorsitzenden.

Der RCW-Vorsitzende Maik Swienty hat vor einiger Zeit seinen Lebensmittelpunkt nach Norddeutschland verlegt und daher sein Amt im RCW abgegeben.
Maik, der in seiner aktiven Zeit als Ruderer ungewöhnliche nationale und internationale Erfolge erzielen konnte, gehörte dem RCW-Vorstand 20 Jahre, davon neun Jahre als 1. Vorsitzender, an.

Dr. von Diecken verabschiedet den scheidenden VorsitzendenDr. Uwe von Diecken, 1.Vorsitzender des RCW-Förderkreises, würdigte die Leistungen des scheidenden Vorsitzenden, dankte ihm für immer gute Zusammenarbeit und gab der Hoffnung Ausdruck, dass die persönlichen Verbinduungen bestehen bleiben sollten.

 

 

RCW-Vorsitzender Marcel van DeldenAls Nachfolger wurde Marcel van Delden gewählt, der bereits seit 2016 als stellvertretender Vorsitzender amtiert.

 

 


Wahl der stellvertretenden Vorsitzenden

Ruth HarzheimBernd Andree und Dr. Thorsten Fingerle wurden wiedergewählt.
Da Marcel van Delden als stellvertretender Vorsitzender ausschied, wurde an seiner Stelle Ruth Harzheim in diese Position gewählt.

 

Der erweiterte Vorstand, der vom Vorstand berufen wird, änderte sich in zwei Funktionen.

Wolf Meier-ArendtDas Team der Bootswarte wird durch Wolf Meyer-Arendt verstärkt.



Der Vorsitzende verabschiedet Horst NollHorst Noll, der seit 17 Jahren RCW-Homepage betreute, ist aus Altersgründen ausgeschieden.



Florian KöglerLukas FöbingerDiese Aufgabe werden Lukas Föbinger und Florian Kögler übernehmen

Verschiedenes
Es lagen keine Wortmeldungen vor.

Zum Ende der Veranstaltung, galt es noch zwei Booten die Aufmerksamkeit zuzuwenden.

Ein Einer, der dem Breitensport zugeordnet ist, wurde von Maik Swienty auf den Namen "Maiki" getauft

 

 

Und dann war dann noch ein Einer. Nicht mehr ganz neu, beschafft im Jahre 1952. Viele Generationen hatten in diesem Holzboot ihre ersten Ruderschläge versucht.
Im Bestand war das Boot schon nicht mehr registriert, war aussortiert, sollte vernichtet werden.
Aber das ging einem traditionsbewusstem, rudernden Schreinermeister gehörig gegen den Strich, dieses Holzboot zu vernichten war nicht vorstellbar.
Also machte Guido Grabow sich ans Werk. Und nun liegt es da, wie neu. Einen Namen hat es schon. Der "Alte Herr" kann wieder in den Bootsbestand aufgenommen werden.
Guido danke.

Beide Boote wurden auch dann dem Wasser übergeben, angerudert von Patrick Landefeld im nostalgischen Outfit und Fabienne Andree.

 

 

Marcel van Delden beendete die Mitgliederversammlung mit einem dreifachen hipp-hipp-hurra auf den RCW.

Horst Noll                                                       Fotos: Dieter Peters, Stefan Schürmann

 

*alle Fotos können durch anklicken vergrößert werden.

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.