Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Mitgliederversammlung 2019

In der am 15.03.2019 durchgeführten Mitgliederversammlung konnte der RCW-Vorsitzende Maik Swienty zahlreich erschienene Mitglieder begrüßen.
Er gab einen kurzen Überblick über die erfolgreiche Saison 2018 und verwies auf die im weiteren Verlauf der Versammlung folgenden ausführlichen Informationen durch die Fachwarte.

Zum Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder bat er die Anwesenden sich zu erheben.

v.l. Thomas Streckert, Maik Swienty, Eckard Schulz, Irmgard Grabow, Helmut Schüler, Dieter Borgmann, Udo KemmerZu Beginn einer Mitgliederversammlung gehört es die langjährigen Jubilare zu ehren.

25 Jahre  Thomas Streckert
40 Jahre   Irmgard Grabow, Dr. Philipp Staab
50 Jahre   Eva Werringloer, Karl Biedermann, Ernst W. Kienecker, Eckhard Schulz
60 Jahre   Udo Kemmer, Heinz Ansorge, Helmut Schüler

Die nicht anwesenden Jubilare werden die Ehrung anlässlich des Anruderns entgegennehmen können.

Ein Jubiläum der besonderen Art konnte noch verzeichnet werden. Dieter Borgmann wurde 1969 im geschäftsführenden Vorstand das Amt des Kassenwartes übertragen, das er für 10 Jahre ausübte. Seitdem ist er, jetzt seit 50 Jahren, in verschiedenen Funktionen für den RCW tätig. Aktuell als Schriftwart bei Mitgliederversammlungen, in der Mitgliederverwaltung, und als Wanderruderwart. „Nebenher“ organisiert er dann auch noch die jährlichen Wanderungen des Do-Stammtisches.

Die Versammlung dankte ihm mit anhaltendem Beifall.

 

Die Fachwarte berichteten

Ruderwart Dr. Uwe von Diecken
konnte wieder von einer sehr erfolgreichen Saison berichten. Er erinnerte an zahlreiche Regattasiege und erfolgreiche Teilnahmen an nationalen und internationalen Meisterschaften.

Uwe von Diecken betonte, dass er der Bitte, das Amt des Ruderwartes vorübergehend zu übernehmen, gerne nachgekommen sei. Inzwischen wurde ein jüngerer Nachfolger eigearbeitet, an den er das Amt gerne weitergibt.

In einem kurzen Rückblick erläuterte er, dass seine erste und schwierigste Aufgabe war einen neuen Trainer zu finden. Die damalige Wahl für Goofy Ehrig sei umstritten gewesen, habe sich aus heutiger Sicht betrachtet, als sehr gute Entscheidung erwiesen.
Bei allen positiven Eindrücken habe es leider auch Baustellen gegeben. So z.B. die Pflege  des Kraftraumes und die immerwährende Diskussion um ein Ruderverbot bei Hochwasser.

Bootswart Bernd Andree
Bernd Andree möchte nach 14 Jahren sein Amt als Bootswart abgeben.
In seinem „letzten“ Bericht erinnerte er an die markanten Ereignisse seiner Amtszeit:

Der Bootspark wurde um 30 neue Boote (Kinderbereich, Rennruderbereich, Breitensport) erweitert. Es wurden ein neuer Bus, zwei Motorboote und ein Rasentraktor in Dienst gestellt.  Die Surfabteilung bekam vier Stand-Up-Boards, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Wieder in de Gegenwart zurückkehrend erläuterte er die starke Auslastung der Bootswerften. So ist es erforderlich die Überholung eines Bootes durch eine Werft ein Jahr im Voraus zu planen.
Für die Barke wird eine Werft gesucht, die bereit ist den Auftrag für eine Überholung zu übernehmen.

2018 war ein Jahr mit teils erfreulichem Schadenverlauf. Es gab ein paar kleinere Schäden, aber fast alle konnten ohne großen Aufwand selbst repariert werden.
Für 2019 sind ein Kinder-Einer und ein Gig-Doppelvierer bestellt.

Der Bootswart bemängelte erneut, wie auch schon in den Vorjahren, dass Schäden gar nicht, sehr spät, oder erst auf Nachfrage gemeldet werden.

Schlussendlich bedankte er sich bei allen die ihn während seiner Amtszeit hilfreich unterstützt haben.

Hauswart Stefan Sydow
In der Wohnung der Kastellanin musste ein größerer Wasserschaden und die damit verbundenen Folgeschäden behoben werden.
Es gab einige Reparaturen, z. B. an der Eingangstür zur Gastronomie und allgemeine Instandhaltungsarbeiten am Bootshaus.

Für 2019 ist die Umstellung auf energiesparende Beleuchtung im Bootshaus vorgesehen.
Darüber hinaus wird es wieder kleinere Reparaturen und Instandhaltungen im/am Bootshaus geben.

Ein anderes größeres Problem gilt es aber noch in diesem Jahr zu lösen.
Seit einigen Jahren, insbesondere in den Sommermonaten, sind immer mehr clubfremde Personen auf dem Clubgelände anzutreffen, die das neben unserem Gelände liegende Wehr zum Sonnenbaden benutzen.
Leider beschränken sich diese Leute nicht auf den Durchgang zum Wehr, sie sind auch im Bootshaus,  in den Umkleideräumen, den Duschräumen und den Toiletten zu finden.
Die dabei verbleibenden Verunreinigungen und der hinterlassene Abfall können nicht weiter toleriert werden.
Bisher ist es seitens des RCW nicht gelungen ein probates Mittel gegen diese Missstände zu finden.
Der Vorstand hat deshalb beschlossen das RCW-Gelände durch ein Tor zu verschließen und den Zugang zum Gelände nur zu bestimmten Zeiten zu erlauben. Es bleibt aber sichergestellt, dass Clubmitglieder das Gelände jederzeit betreten können.

 

Wanderruderwart Dieter Borgmann
66 Clubmitglieder haben sich an fünf Wanderfahrten beteiligt und insgesamt 7.721 km gerudert. Besonderes Highlight war die Barkenfahrt auf der Themse Lechlade bis London.
12 Teilnehmer (leider nur männlich) erfüllten die Bedingungen für den DRV-Fahrtenwettbewerb und werden mit einer Ehrennadel ausgezeichnet.
Bei den Jugendlichen (Jg. 2004-2006) werden 15 Fahrtenabzeichen vergeben. (12 Juniorinnen mit 10.551 km und 3 Junioren mit 2.004 km)

Für die Saison 2019 werden fünf Fahrten angeboten:
Die „Alten Herren“ auf der Lahn, die Juniorinnen und Junioren in Mecklenburg-Vorpommern im Bereich Mirow, die Kinder auf der Ruhr und zum Abschluss der Weserachter.

Stellvertretender Vorsitzender Thorsten Fingerle
Gibt einen Überblick über den aktuellen Mitgliederbestand.
Er unterteilt den Mitgliederbestand in Altersgruppen. Darin werden die Anzahl der Mitglieder und deren jährliche Ruderleistung gezeigt.
Mit Stand 01.01.2019 hat der RCW 410 Mitglieder.

 

Jugendvertreterin Julia Zöllner
Julia, von der Jugendversammlung neu gewählte Jugendvertreterin, erläuterte, wie sich die RCW-Jugend organisiert hat. RCW-Jugend



Kassenwartin Nicole Mintenbeck
berichtete abschließend über das abgelaufene Jahr 2018. Alle Einnahmen und Ausgaben wurden mit Excel-Tabellen ausführlich erläutert. Sie konnte eine solide Kassenlage mit einem leichten Einnahmeüberschuss vorstellen, der in Rücklagen für Hausreparaturen und Bootsanschaffungen für das Jahr 2019 eingestellt wurde. Für die in absehbarer Zeit erforderliche Neubeschaffung des Club-Busses wurde in den letzten Jahren kontinuierlich eine Rücklage aufgebaut, die mittlerweile 24.000 Euro beträgt.

 

Kassenprüfer Udo Kemmer
Die Kasse wurde sehr detailliert geprüft. Udo Kemmer bestätigte eine übersichtliche und fehlerfreie Buchführung.
Er beantragte die Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes.

Die Entlastung wurde erteilt.

 

Genehmigung des Kostenvoranschlages

Der Kostenvoranschlag 2019 wurde bei einer Gegenstimme und den Enthaltungen des Vorstandes erteilt. Die Beiträge bleiben unverändert. Eine moderate Beitragserhöhung im nächsten Jahr wurde angekündigt.

 

Vorstandswahlen
Turnusmäßig standen zur Wahl:
Vorsitzender, Kassenwart, Ruderwart, 2 Rechnungsprüfer.

Der amtierende Vorsitzende Maik Swienty teilte mit, dass er wegen seines Wohsitzes in Schleswig-Holstein nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen könne.
Der Vorstand wolle daher den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Marcel van Delden als neuen Vorsitzenden vorschlagen.
Marcel van Delden könne das Amt aber derzeit aus beruflichen Gründen (Promotion) und wegen eines nachfolgenden längereren Auslandsaufenthaltes ebenfalls derzeit nur sehr eingechränkt wahrnehnmen.
Der Vorstand schlage daher der Mitgliederversammlung vor, Maik Swienty für die Dauer bis zu einem Jahr (nächste MVS) und Marcel van Delden darauf anschließend (spätestens in der nächsten MVS) zu wählen.
Diesem Antrag stimmte die Mitgliederversammlung zu, so dass Maik Swienty Vorsitzender bleibt und Marc van Delden den Vorsitz in einem Jahr übernimmt.

Maik Swienty, der bisherige Vorsitzende wurde wiedergewählt. Marcel van Delden übernimmt nach einem Jahr.

Lorena Moll wurde zur Kassenwartin gewählt. Nicole Mintenbeck, die bisherige Kassenwartin wird auch weiterhin als 2. Kassenwartin zur Verfügung stehen.

Jonas Moll wurde zum Ruderwart gewählt. Uwe von Diecken, der bisherige Ruderwart wird als 2. Ruderwart weiterhin zur Verfügung stehen.

Stefan Schürmann wurde zum Bootswart gewählt. Diese Wahl liegt nicht im satzungsgemäßen Turnus und muss bei der Mitgliederversammlung 2020 erneut durchgeführt werden.

Bernd Andree wird das von Lorena Moll freigewordene Amt des stellvertretenden Vorsitzenden einnehmen. Auch diese Wahl muss in 2020 erneut durchgeführt werden, um den Turnus der Satzung einzuhalten.

Der aktuelle Vorstand 2019

 

Wahl der Kassenprüfer

Udo Kemmer und Hermann Denkhaus wurden wiedergewählt.

Verschiedenes

Es gab keine Wortmeldungen.

Der Vorsitzende beendeter die Mitgliederversammlung mit einem dreifachen hipp-hipp-hura auf den RCW.

 

HN / Fotos DP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.