Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

2. Platz für RCW-Nachwuchs beim Talentiadepokal

Am Samstag, den 16. Februar, fand die jährliche Kinder-Talentiade der Nordrhein-Westfälischen Ruderjugend in Essen-Kupferdreh statt.


Fast 300 Kinder und deren Trainer von Vereinen aus ganz NRW meldeten sich für dieses traditionelle Sportereignis und stellten ihr motorisches und sportliches Können in zwölf Übungen, wie beispielsweise Ergometerrudern, Hindernislauf, Balancieren auf einer Bank, Standweitsprung, unter Beweis.

Wie im letzten Jahr war die Beteiligung aus den Reihen des Ruder-Club Witten wieder sehr stark. Insgesamt 26 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2005 bis 2009 einschließlich der Teilnehmer der AG Rudern vom Ruhr-Gymnasium nahmen an der Talentiade teil und konnten dabei 4 Podestplätze und einige Top Ten Platzierungen erringen.

 

Lea-Sophie und Amelie LehdeVor allem die Mädchen des Jahrgangs 2008 konnten sich durchweg vordere Plätze  sichern. Wie im letzten Jahr war das Podest der Mädchen des Jahrgangs 2008 ganz in den Händen der Zwillinge Lea-Sophie und Amelie Lehde, die nach den zwölf Übungen den ersten und zweiten Platz belegten. Chiara Dmoch, Milena Hermanowski und Fatime Dörfler rundeten auf den Plätzen 4 bis 6 das tolle Gesamtergebnis in diesem Jahrgang ab.

 

Christian SolomovBei den Jungen desselben Jahrgangs sicherte sich Christian Solomov mit einer tollen Gesamtleistung den zweiten  Platz und durfte auch den traditionellen Riggerschlüssel nebst Urkunde in Empfang nehmen. Laurin Spring erlangte in diesem Jahrgang einen sehr guten 7. Platz.

 

Lisa BüttnerBei den Mädchen des Jahrgangs 2005, in einem sehr großen Teilnehmerfeld, gelang Lisa Büttner mit Platz 3 der Sprung auf das Siegerpodest. Clara Pernack und  Melina Möller belegten am Ende des Wettkampfes die Plätze 8 und 13.


In der Gesamtwertung aus den beiden Talentiaden in Waltrop (Nov.2018) und Essen (gewertet werden die Jahrgänge 2005 bis 2007) wurde wiederum der Talentiadepokal für den besten Verein vergeben. Nach Waltrop hatte der RCW bereits deutlichen Rückstand auf den WSV Mülheim, der mit ca. 40 Kindern angetreten war und mit deutlichem Vorsprung den Talentiadepokal gewann.

So war der insgesamt unter 30 Vereinen erzielte 2. Platz im Gesamtergebnis ein großer Erfolg für den Nachwuchs des RC Witten.

 

Uwe von Diecken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.