Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Internationale DRV-Junioren-Regatta 2018 in Hamburg

Annika SteinauAnnika Steinau mit guten Aussichten auf ein WM-Ticket
Die Regatta, am 01/03. Juni, verbunden mit den Ranglistenrennen der A-Juniorinnen und -Junioren, ist die Generalprobe für die Deutschen Jugendmeisterschaften am 21./24. Juni in Köln, wo dann auch die Teams für die Junioren-WM nominiert werden.

 

Mit regelmäßig mehr als 1000 Teilnehmern ist dieses die größte Junioren-Regatta in Deutschland.

 

Auch das RCW-Juniorenteam war angereist, um an der letzten Ranglistenregatta dieses Jahres und den offenen Rennen teilzunehmen.
Da bereits am Freitag die Vorläufe der Rangliste ausgefahren wurden, mussten Annika Steinau im Einer und Marie Treppke im Zweier ohne, schon einen Tag früher an den Start.

 

Marie und PaulaMarie Treppke rudert seit wenigen Monaten mit ihrer Zweierpartnerin Paula Burbott aus Essen Kettwig in dieser Bootsklasse. Die beiden jungen Athletinnen zeigten schon im Vorlauf, in dem sie den zweiten Platz belegten, dass sie sich bisher sehr gut entwickelt haben. Im Zwischenlauf und in ihrem Finalrennen (Finale E) belegten sie ebenfalls den zweiten Platz. Insgesamt zeigten sie eine gute Leistung und können mit ihrem Wettkampfwochenende zufrieden sein.

 

Eine weitere Wittener Juniorin darf nach dem vergangenen Wochenende ebenfalls sehr zufrieden sein.
Annika Steinau ruderte in der bisherigen Saison auf konstant sehr hohem Niveau. In ihrem letzten Jahr als A-Juniorin galt es, die Chance auf eine WM-Teilnahme zu wahren.

 

In ihrem Vorlauf am Freitag ruderte sie auf Platz zwei und sicherte sich so eine Platzierung unter den besten 24 Ruderinnen der Rangliste. Am Samstag hatten alle Athleten mit heißer, drückender Luft und unberechenbaren Winden zu kämpfen. Unter diesen erschwerten Bedingungen und aufgrund der starken Konkurrenz, erreichte Annika Steinau nur den sechsten und somit letzten Platz im Zwischenlauf.

Im Finale B am Sonntag musste sie jetzt alles geben, um für die Qualifikation um die Weltmeisterschaft weiterhin im Rennen zu bleiben und sie gab alles. Schnell sicherte sie sich einen Platz an der Spitze des Feldes, aber erst in einem furiosen Endspurt erarbeitete sie sich einen Vorsprung von etwa einer Bootslänge zu der Zweitplatzierten aus Saarbrücken und ging als Siegerin aus dem Finale B hervor.
Aufgrund dieses Ergebnisses ist es ihr gelungen, vorläufig ein Ticket zur Junioren-WM zu erreichen. Letztendlich werden die Nominierungen jedoch erst nach den Deutschen Jugendmeisterschaften ausgesprochen.


In der offenen Regatta konnten die RCW-Juniorinnen und –Junioren noch ansprechende Ergebnisse erzielen.

 

LevinLevin Remscheid brachte im B-Einer sein Rennen mit klarem Vorsprung vor seinem Zweierpartner Simon Höck aus Wanne-Eickel, als Sieger ins Ziel.
Beide gemeinsam belegten im B-Doppelzweier einen zweiten Platz.

 

 

Annika Steinau startete noch in einer Renngemeinschaft im A-Doppelvierer. Mit Ruderrinnen aus Nürtingen, Limburg, Leipzig, Witten, fuhr das Boot als Sieger über die Ziellinie.

 

Lukas und FinnDas bisher recht erfolgreiche Duo Lukas Tewes und Finn Wolter, kamen im leichten A-Doppelzweier auf Platz zwei.
Gemeinsam stiegen sie dann in eine Renngemeinschaft Leverkusen, Witten, Dorsten und belegten im leichten Doppelvierer-A einen sicheren ersten Platz.

 
ClemensBenClemens Pernack und Ben Büttner ruderten im Lgw-Doppelzweier-B auf einen zweiten und dritten Platz. Auch im Lgw-Einer konnten sich Clemens auf Platz zwei, Ben auf Platz drei positionieren.

 

 

Julia ZöllnerPaul MoreiraJulia Zöllner belegte mit ihrer Partnerin Merrit Menning (Essener RRV) im Doppelzweier B einen vierten Platz.Ebenfalls auf Platz vier kamen die Einer mit Julia Zöllner und Paul Moreira ins Ziel

 

 

 

Das ist eine gute Bilanz für den RCW:

Annika Steinau gewinnt das B-Finale und ist vorläufig qualifiziert für die WM.
Drei erste Plätze, fünf zweite Plätze und drei dritte Plätze.                                                

 

Florian Kögler / HN

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.