Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

45. Krefelder Jungen und Mädchen Regatta

Kinder des RC Witten erfolgreich in Krefeld

Am vergangenen Wochenende (21./22.04.) fanden mehrere Ruder-Regatten in NRW statt. Nicht nur Ruderer/innen aus dem Junioren- und Erwachsenen-Bereich mussten bei verschiedenen Wettkämpfen ihre Leistungsfähigkeit im Frühjahr unter Beweis stellen. Auf der ersten Kinderregatta im Jahr 2018 konnten auch die Kinder zum Teil erste Rennerfahrungen sammeln und zeigen, dass auch sie schon ein gutes Bootsgefühl und den Willen zum Erfolg haben.

 

Das Trainerteam um Uwe von Diecken brach am Samstagmorgen mit seiner Kinder-Trainingsgruppe bestehend aus Annabel Lehde, Madita Weinhold, Johanna Thiele, Jakob Nickel, Melina Möller, Lisa Büttner, Mia Letkowski, Clara Pernack, Julia Irmler, Annika Domke, Stella Kok, Ina Hayen, Adriana Johanna Vitsos, Marle Heldt und Mathis Arnhold nach Krefeld auf, um auf der internationalen Ruder-Rennstrecke zum einen eine erste Standortbestimmung nach den Trainingslagern im Winter und über Ostern durchzuführen und zum anderen, um die Leistungsruderer für den diesjährigen Landeswettbewerb vorzubereiten.

 

Trotz des hochsommerlichen Wetters, war die Anzahl der Sportler/innen am vergangenen Wochenende in Krefeld überschaubar. Die zahlreichen Wittener mussten sich hauptsächlich der Konkurrenz aus dem Bereich Niederrhein stellen. Davon ließen sich die Ruderer/innen von der Ruhr jedoch nicht beeinflussen und fuhren trotzdem unter anderem herausragende Zeiten auf der Langstrecke (3000m). Dabei stachen vor allem die beiden Mädchen Julia Irmler und Lisa Büttner (Jg. 2005) durch ihre Leistung im Doppelzweier hervor. Für die Langstrecke benötigten sie nur etwas länger als 13 Minuten, was einem absoluten Top-Ergebnis gleicht. Die vier Mädchen Annika Domke, Johanna Vitsos, Ina Hayen und Marle Heldt, gesteuert von ihrer Trainingspartnerin Madita Weinhold, lieferten ebenfalls ein tolles Rennen im Doppelvierer mit Steuermann (Jg. 2004) ab. Auch sie werden bei dem Landeswettbewerb auf der Langstrecke starten und haben gute Chancen auf eine Top-Platzierung: „Wir sind sehr gespannt, welche Konkurrentinnen bei dem Landeswettbewerb NRW auf die fünf Mädchen warten werden.“ So Trainer Uwe von Diecken.

 

Weitere sehr erfreuliche Langstreckensiege wurden von den im Einer rudernden Mädchen Stella Kok (Leichtgewicht, Jg. 2004), Mia Letkowski (Leichtgewicht, Jg. 2005), Madita Weinhold (Jg. 2006), von dem Jungen Jakob Nickel (Jg. 2006) und von den im Zweier gestarteten Mädchen Johanna Thiele und Annabel Lehde (Jg. 2006) und Clara Pernack und Melina Möller (Leichtgewicht, Jg. 2005) erzielt.

 

Nicht ganz für den Sieg reichte es bei dem Jungen Mathis Arnhold (Jg. 2005). Dieser hatte mit einem guten Rennen bei seinem ersten Regatta-Start überhaupt dennoch etwas zu feiern.

 

Am vergangenen Wochenende zeigten die Kinder vom RC Witten gute bis sehr gute Leistungen auf dem Wasser. Jetzt gilt es, den Spaß und die Konzentration bis zur nächsten Langstrecken-Regatta in drei Wochen (Waltrop) und darüber hinaus beizubehalten.

 

Florian Kögler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.