Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Sportehrung 2017 auf der Kartbahn

Am 14. Februar war es wieder soweit – alle erfolgreichen Ruderer/innen des RC Witten, die in der abgelaufenen Saison mindestens einen 3. Platz auf Meisterschaften erreicht hatten, sowie die Trainer/innen waren vom RC Witten eingeladen, ihr Können auf der Kartbahn in Dortmund unter Beweis zu stellen.

 

 


Unter der Organisation von Georg Breucker und Uwe von Diecken waren dann auch fast alle der Einladung gefolgt. Nach einer Sicherheitseinweisung gingen dann 29 Ruderer/innen und auch die Trainer/innen, soviel wie noch nie, dank der Erfolge des RBL-Achters,  in ein 30-minütiges Rennen.

Um es vorweg zu nehmen: wiederum äußerst diszipliniert und unter Rücksichtnahme auf die „Fahranfänger“ verliefen die 30 Minuten mit einem Sonderkompliment des Veranstalters ob der Gesamtdisziplin der Truppe. Einige blaue Flecken vom Lenkrad und ein geprelltes Knie waren trotzdem nicht zu vermeiden.

 

Mit einer Getränkerunde, dem intensiven Austausch der gefahrenen (Runden)-Zeiten und zufriedenen Sportlern/innen endete die diesjährige Sportehrung.

 

               Gesamtsieger

1. Jonas Moll
2. Lukas Föbinger
3. Simon Schlott

 

 

                 schnellste Runde
 

1. Jonas Moll 2.03.863
2. Simon Schlott 2.09.680
3. Lukas Föbinger 2.09.793
4. Götz Büttner 2.11.660

 

 

Die Kinderruderer/innen fuhren mit gedrosselten Karts. Bei den Jungen war es ganz knapp:

1. Max Schürmann 2.32.539
2. Oskar Badur 2.33.684

 

 

Bei den Mädchen erwiesen sich wie im letzten Jahr auf dem Wasser Lisa Büttner und Tjorven Schneider als besonders schnell:

1. Lisa Büttner 2.33.813
2. Tjorven Schneider 2.45.566
3. Annika Dohmke 2.54.137

 

Dr. Uwe von Diecken

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.