Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Viele Siege für Kinder-Team des Ruder-Club Witten in Waltrop

Am vergangenen Wochenende (14./15. Mai) ist der Nachwuchs des Ruder-Club Witten bei der Kinderregatta in Waltrop an den Start gegangen. Erstmals in dieser Saison traten sie dabei gegen die versammelte Konkurrenz – rund 800 Boote – aus ganz NRW in allen Disziplinen, das heißt im Slalom sowie auf der Lang- und Kurzstrecke, an.


Für alle Aktiven ging es hierbei vor allem um eine Standortbestimmung mit Blick auf den Landeswettbewerb in rund vier Wochen. Dabei zeichnet sich für die Wittener in diesem Jahr in vielen Bootsklassen eine harte Konkurrenz aus ganz unterschiedlichen Vereinen ab. Dennoch konnten sich die RCW-Kinderruderer an diesem Wochenende 18 Siege sichern.

 

Bereits in Waltrop in bester Form präsentierte sich Leichtgewichtsruderer Clemens Pernack (Jahrgang 2002). Er fuhr sowohl auf der 3.000 Meter-Langstrecke als auch auf der 1.000 Meter-Rennstrecke unangefochtene Siege im Einer ein. Damit knüpft er nahtlos an das überragende Vorjahr an.

 

Im Slalom waren insbesondere die jüngsten Ruderer des RCW erfolgreich und sicherten sich die ersten Siege. Max Schürmann, Lino Theiß, Lisa Büttner, Clara Pernack, Melina Möller (alle 2005) und Ina Hayen (2004) konnten sich über eine Siegermedaille freuen.

 

Eine starke Leistung auf der Langstrecke zeigte Lisa Büttner (2005). Sie war im Mädchen-Einer ihrer Altersklasse nicht zu schlagen und kam mit der schnellsten Zeit ins Ziel. Ebenfalls einen Sieg konnte der Mädchen-Doppelvierer des Jahrgangs 2004 mit Annika Domke, Ina Hayen, Dana Vitsos, Lilly May, und Steuermann Finn Pilchner verbuchen. Auch sie überzeugten mit einem guten Auftritt.

 

Auf der 1.000 Meter-Strecke gewannen Julius Birkenheuer und Cedric Nowak ihr Rennen im Doppelzweier (2002). In der gleichen Bootsklasse (allerdings 2003) waren auch Ben Büttner und Levin Remscheid erfolgreich. Über einen Sieg im Einer konnte sich Jonah Lieske (2002) freuen.

 

Weiter geht es für das Team der RCW-Trainer Uwe und Kristin von Diecken und Mareen Möller nun in knapp zwei Wochen in Essen-Kettwig. Dann steht der letzte Test vor dem Landeswettbewerb auf der Heimstrecke an.

 

MRS


IMG 6474-
IMG 6476-
IMG
IMG
IMG
IMG 6491-
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
Waltrop
Frachtkahn
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG 8181.
IMG
IMG
IMG
IMG 6474-
IMG 6476-
IMG
IMG
IMG
IMG 6491-
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
Waltrop
Frachtkahn
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG 8181.
IMG
IMG
IMG

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.