Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Horst Noll 80!

Die schnelllebige Zeit ist doch tatsächlich dabei, Horst Noll`s 80igsten still-schweigend zu übergehen. Das ist nicht fair und darf nicht sein.


Horst Noll hat 12 Jahre lang von 1981 bis zu seinem selbst gewählten Ausscheiden im Jahre 1993 den RCW als erster Vorsitzender geleitet – und zwar mit sehr großem Erfolg! Dabei muss festgehalten werden, dass er ein totaler Ruder-Neuling war und dennoch von Beginn an eine glückliche Hand in der Vereinsführung hatte.

In seine Zeit fielen nicht nur zahlreiche Renovierungen und Baumaßnahmen des Bootshauses, sondern auch ungezählte Siege der aktiven Ruderer und Ruderinnen. Die sagenhaften Erfolge der Grabow-Brüder, Volker und Guido, mit den ihnen gebührenden Umzügen in Witten wurden von Horst Noll und Mitwirkenden aus dem Stand zeitnah organisiert und durchgeführt.
Man halte sich vor Augen: ohne PC, ohne Handy auch ohne Smartphone! Aus heutiger Sicht schier unverständlich.

Die achtziger Jahre, in denen Horst Noll gewirkt hat sind gut in seinen Vorworten der Clubnachrichten und auf der Homepage in der Rubrik „Rückblicke“ nachzulesen.

Nach seinem Ausscheiden als Vorsitzender wartete wiederum eine wichtige Aufgabe auf ihn: er übernahm als Erster den Vorsitz im neu gegründeten Förderkreis, den er dann mehrere Jahre in der schwierigen Anfangszeit leitete.

Dabei hatte er das große Glück, dass zunächst die digitale Welt mit Macht geboren wurde, die HN von Anfang an faszinierte und in die er sich mit vollem Einsatz einarbeitete. Auch hier widmete er seine Kraft und Können dem Ruder-Club. Es entstand nicht nur die stets aktuelle Homepage im Internet, sondern auch die auf den ersten Blick leicht verborgenen Statistiken.
So erfahren wir nicht nur, wer von Anbeginn 1892 bis heute, Mitglied im Vorstand war, sondern der komplette Abdruck der Clubnachrichten erlaubt es den neuen Clubmitgliedern, sich mit dem Ruder-Club Witten vertraut zu machen.  
Nicht nur die sportlichen  Nachrichten sind ohne Verzögerungen bei „Aktuelles“ zu verfolgen.

Und alles das mit 80 Jahren!

Herzlichen Glückwunsch, lieber Horst.

Peter Wilhelm