Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

2015 71. DO-Stammtisch-Wanderung im Olper Land

"Im Frühtau zu Witten am 18.04 um 07:30 Uhr, sie zogen - fallera -" zum Veischeder Sonnenpfad.
Besonders schläfrige Wandersleute wie der Unterzeichner (ein Freund der späten Abendstunden und Gegner des frühen Abschiedes vom Bette) konnten die Fahrt nach Kirchveischede noch für einen kleinen Schlummer nutzen.


Dann wurde es ernst. Bei schönem, aber frischem Wetter teilte sich die Wandergruppe in die sogenannten GW's (Genusswanderer, die 10 km im sanften Hügelland schlenderten) und die LG's (Leistungsgruppe), die die Hohe Bracht ins Auge fasste und über ca. 16 km knackige Anstiege zu bewältigen hatte.

Wunderschöne Aussichten entschädigten für den erhöhten Pulsschlag. Kletterpartien über horizontal vorgefundene Tannen wurden bewältigt, bis donnernde Motorengeräusche ankündigten, dass wir nicht allein zur Hohen Bracht unterwegs waren.
In der Ferne ließen sich dann auch gegen hundert abenteuerliche Zeitgenossen auf schweren Harley's o.ä. ausmachen, die offenbar unser Ausflugslokal ansteuerten.

Dort angekommen fanden wir die weitläufigen Restaurationsgelegenheiten besetzt von Bandidos, Hells Angels und anderen wilden Kerlen, die zu unserer Überraschung nicht in Kämpfe verstrickt waren, sondern friedlich ihren Milchkaffee schlürften. Nach lautstarkem Aufbruch konnten wir dann die absolute Ruhe der Hohen Bracht genießen und den Rückweg antreten.

In Laarmanns Landhotel fanden wir uns gegen Abend zu einem ordentlichen Menue zusammen, verbrachten einen munteren Abend, um am Folgetag gemeinsam 10 km über sonnige Hügel zu spazieren und uns dem absoluten Höhepunkt dieser wunderschönen kleinen Wochenendtour zuzuwenden, nämlich Linnewebers Restaurant Suerlänner Eck in Kirchveischede.

Dort fanden sich zum trockenen Rotwein Lammgerichte auf Speisekarte und Teller wieder, die so köstlich waren, dass Linnewebers Suerlänner Eck unvergesslich bleibt. Nur empfindliche Gemüter, die glaubten, die Lämmchen am Vormittag noch auf den Weiden springen gesehen zu haben, zogen Fisch (auch ganz lecker) vor.

Wir, GW (Wenig, Bunke, Güthoff, Gerlach) und LG (Schnurr, Böhme, Weber, Wegermann, Olsberger, Denkhaus, Schüler, Kunde, Borgmann) haben uns alle für das nächste Wanderereignis unter der Leitung von Dieter vormerken lassen, dem wir ganz herzlich danken.

Einen Besseren für diese Aufgabe gibt es nicht.

Udo Wegermann