Drucken

Weltmeisterlicher Empfang des Ruhrvierers

Nach Rückkehr von der Weltmeisterschaft wurden die Gewinner der Silbermedaille durch die Ruderfamilie des RCW im Bootshaus herzlich begrüßt. Die Stadt Witten und der Ruder-Club hatten gemeinsam zu einem Empfang zu Ehren des Vizeweltmeisters geladen.

Als der RCW-Vorsitzende Horst Noll Gäste und Mitglieder begrüßte, hatten sich die Räume des Bootshauses bis auf den letzten Platz gefüllt. Neben den RCW-Mitgliedern hatte sich eine große Schar von Gästen eingefunden.

 

Herr Kreuder, als Vertreter des Bürgermeisters, überbrachte Glückwünsche und Geschenke der Stadt Witten. Er überreichte Theaterabonnements, um einen Ausgleich zu den sportlichen Aktivitäten zu schaffen.
Herr Brodesser, der stellvertretende Vorsitzende des deutschen Ruderverbandes und Herr Kaschlun, der Vorsitzende des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes, machten in ihren Reden deutlich, daß nicht nur den Erstplazierten die Anerkennung gebührt.

Weitere Grußworte und viele Geschenke an die „Crew" und ihren Trainer machten deutlich, wie begeistert die erfolgreiche WM-Teilnahme aufgenommen wurde. Der RCW hatte, wie auch schon in den Vorjahren, das „bewährte Paket" bereitgestellt.

 

Horst Noll schloß den offiziellen Teil des Abends mit guten Wünschen für die Ruderer, die sich für die nächsten Jahre einiges vorgenommen haben. Der inoffizielle Teil des Abends wurde dann für viele Anwesende ein langer Abend. Der Beobachter gewann den Eindruck, daß sich man sich sehr wohl fühlte.