Drucken

Internationale Regatta Gent

Am vergangenen Wochenende, dem 13. und 14. April 2013 fand in Gent (Belgien) auf der internationalen Regatta und belgischen Meisterschaft der Saisonauftakt für die RCW Junioren statt. Am Samstag  stand die Internationale Regatta an und am Sonntag die belgische Meisterschaft. Es wurden insgesamt vier Siege und ein zweiter Platz errudert.

 



Den Auftakt machten, in ihrem ersten Junioren Rennen, Anna-Lena Köhler und Barbara Pernack sowie Pia Vittinghoff und Melanie Hummitzsch im Doppelzweier der 16-jährigen Juniorinnen. Anna-Lena Köhler und Barbara Pernack erruderten einen sehr guten 4. Platz im 17 Boote Feld, der andere Doppelzweier landete im Mittelfeld. Danach kamen die Doppelzweier der 18-jährigen, in dem Patrick Bohnhof und Nils Wichmann sowie Lukas Föbinger mit einem Dorstener Mitruderer starteten. Föbinger erruderte Platz 4 und Wichmann/Bohnhof Platz 6.

 

Bei den 16-jährigen Junioren starteten Jacob Raillon und Benedikt Pernack und erruderten mit der schnellsten Zeit einen grandiosen ersten Platz.

 

 


Aufgrund eines Missverständnisses mit den Trainern musste der Junior B Doppelvierer mit Lukas Föbinger, Johannes Rentz, Dragan Stankovic (Dortmund) und Christopher Reinhardt (Dorsten) bei den 18-jährigen starten. Die Renngemeinschaft gewann in diesem Rennen überraschend mit 4 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus England den 1. Platz.


Am Nachmittag standen noch Juniorinnen B Einer und Junior A Einer auf dem Programm, mit Melanie Hummitzsch, Barbara Pernack, Anna-Lena Köhler, Nils Wichmann, Patrick Bohnhof, Jacob Raillon und Benedikt Pernack. Alle sicherten sich gute Platzierungen im vorderen Mittelfeld.

Am Sonntag machten Föbinger/Raillon und Wichmann/Bohnhof im Junior A Doppelzweier den Auftakt. Sie fanden sich auf Platz 6 und 8 wieder. Danach ruderte Benedikt Pernack im Einer und fand sich auf einem sehr gutem Platz 5 wieder.


Für eine sehr große Überraschung sorgten Anna-Lena Köhler, Barbara Pernack, Pia Vittinghoff und Melanie Hummitzsch. Die vier Juniorinnen B ruderten auf einen hervorragenden Platz 2 auf der belgischen Meisterschaft und wurden damit internationale belgische Vizemeister.

 

 

Die Erfolgssträhne setzte Lukas Föbinger mit seiner Renngemeinschaft im Doppelvierer fort. Sie konnten heute in ihrer Altersklasse der 16-jährigen starten und siegten auf der belgischen Meisterschaft letztendlich mit einem Vorsprung von 25 Sekunden auf das zweitplatzierte Boot.

Noch weiter fortgeführt wurde diese Serie von Julia Eichholz, welche den Leichtgewichts-U23-Einer mit souveränen 8 Sekunden Vorsprung gewann.

 

 

 


Den Abschluss machten Wichmann und Bohnhof im A Junioren Einer. Beide landeten auf guten Platzierungen im vorderen Mittelfeld.

 

 

 


Abschließend ist zu sagen, dass wir wirklich Glück mit dem Wetter hatten und ein sehr schönes sonniges und überaus erfolgreiches Wochenende in Gent hatten.

 

16.4.2013, Lukas Föbinger