Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

Drucken

RBL-Finale in Hamburg

Kommendes Wochenende findet das große Saisonfinale der „PRODYNA Ruder-Bundesliga (RBL)“ auf der Hamburger Binnenalster statt. Mit dabei sein wird der Achter des Ruder-Club Witten, um ein letztes Mal dieses Jahr anzugreifen und Punkte in der Tabelle gut zu machen.

In Hamburg heißt es alles oder nichts, denn die Strecke ist mit 280 Meter äußerst kurz und hat zudem nur zwei Bahnen, was einen verschärften Ausscheidungsmodus mit sich bringt. „Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre, haben wir den Fokus in den letzten Einheiten extrem auf den Start gelegt und diesen unermüdlich trainiert.“, kommentiert Trainer Henning Sandmann die Vorbereitungen. So geht die Mannschaft aus dem Herzen des Ruhrgebiets positiv gestimmt in den letzten Renntag, um sich vom aktuell neunten Tabellenplatz wieder weiter nach oben zu kämpfen.

 

 

Hierzu setzt Sandmann auf die Athleten Marcel van Delden, Sven Schnabel, Christoph Schroeder, Dominik Riesselmann, Peter Zeller, Malte Huben, Maik Swienty, Sören Kunde und Thorsten Fingerle. Außerdem wird Andy Herrmann, der aus beruflichen Gründen diese Saison bislang kein Bundesligarennen absolvieren konnte, wieder die Mannschaft verstärken. Auf dem Steuermannsplatz wird Lorena Moll platznehmen, um aus den Ruderern von der Ruhr das letzte rauszuholen.

 

12.9.2013, Marcel van Delden

Quelle Fotos: Ruder-Bundesliga