Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Erfolgreicher Saisonabschluss für RCW-Kinder-Team

Bei der letzten Kinderregatta des Jahres in Mülheim an der Ruhr (26./27.9.) hat die 27 Aktive starke Mannschaft des RCW noch einmal richtig zugeschlagen. Insgesamt 31 Siege sammelten die Schützlinge der RCW-Trainer Uwe und Kristin von Diecken und Mareen Möller ein. Erfolgreich war das Team dabei in allen vier Disziplinen: auf der Lang- und Sprintstrecke, im Slalom und bei der Staffel, die so nur in Mülheim gerudert wird.

 

Über seinen ersten Sieg im Slalom konnte sich Lino Theiß freuen. Ebenfalls am schnellsten beim Umkurven der Bojen waren Clara Pernack, Annika Domke und Dana Vitsos.
Mit einer starken Leistung sicherte sich auch der „kleine“ Mädchen-Doppelvierer der jüngeren Jahrgänge den ersten Sieg auf der 500-Meter-Strecke. Stella Kok, Annika Domke, Dana Vitsos und Lilly May ließen ihren Konkurrentinnen keine Chance.

Ihre letzte Regatta in der Altersklasse der Kinder bestritten die Aktiven des Jahrgangs 2001. Während sich Elena Dahm, Anna Theiß, Louise Weinhold, Hanna Dzierma und Marie Treppke in verschiedenen Bootsklassen und -besetzungen und auch gemeinsam im Doppelvierer jeweils Medaillen erkämpften, zeigte vor allem Tom Reißig eine starke Leistung und sicherte sich gleich drei Ruder-Siege – bisher war er meist als Steuermann erfolgreich – auf der Rennstrecke und in der Staffel. Dabei gewann er sowohl im Einer als auch mit Clemens Pernack im Doppelzweier der Leichtgewichte.

In den abschließenden Staffel-Rennen, einem besonderen Höhepunkt der Regatta, traten die RCW-Teams im Einer und Doppelzweier jeweils gegen Germania Düsseldorf an. Im Einer ruderten Marie Treppke, Marlene Anastase und Elena Dahm für Witten. Sie ließen nichts anbrennen und gewannen das Staffel-Rennen sicher. Ihnen nach machten es die drei Doppelzweier von der Ruhr. Denn auch die Duos Tom Reißig/Clemens Pernack, Isabella Kalin/Hanna Dzierma und Anna Theiß/Louise Weinhold lagen am Ende vor Düsseldorf.

Insgesamt zeigten die Wittener auch in Mülheim damit noch einmal, dass sie landesweit zur Spitze im Kinderruderbereich gehören. Damit das so bleibt, geht es für die Sportler von der Ruhr nun nahtlos mit dem Wintertraining und der Vorbreitung auf die kommende Saison weiter. Lediglich der älteste Jahrgang, der zu den Junioren wechselt, startet am kommenden Wochenende schon einmal mit dem Junioren-Team bei den Landesmeisterschaften in Krefeld.

 

28.9.15, MRS

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.