Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

23 Siege für RCW-Kinderruderer in Limburg

Am vergangenen Wochenende (5./6.9.) ist das Kinder-Team des RCW im hessischen Limburg gestartet. Im Gepäck auf dem Rückweg von der Lahn hatten die Wittener insgesamt 23 Siege und zahlreiche gute Platzierungen. Traditionell geht es für den RCW-Nachwuchs einmal im Jahr mit der gesamten Mannschaft zur etwas weiter entfernten 500-Meter-Kurzstrecken-Regatta ins Nachbarland. Fast alle RCW-Talente konnte dabei mindestens ein siegreiches Rennen verbuchen.

 

Unangefochten in seiner eigenen Liga rudert nach wie vor Clemens Pernack. Der Wittener Doppel-Bundessieger war auch auf der Lahn im Einer nicht zu schlagen. Diesmal ließ er allerdings nicht nur die Leichtgewichtskonkurrenz hinter sich, sondern verwies auch in der offenen Klasse seine Konkurrenten auf die Plätze. Neben seinen Einer-Erfolgen sicherte Clemens Pernack sich zusammen mit Ben Büttner auch im Doppelzweier der Leichtgewichte Rang eins und die Siegermedaille.

Über seine ersten Regattasiege konnte sich Cedric Nowak freuen. Er bewies sein Können nicht nur im Einer, den er mit einer guten Leistung gewann. Auch im Doppelzweier war er zusammen mit seinem erfahrenen Partner Jonah Lieske nicht zu schlagen und fuhr den Sieg ein.

Eine überzeugende Vorstellung – ebenfalls in der Konkurrenz des Jahrgangs 2002 – lieferte Julius Birkenheuer ab. Er konnte sich an beiden Regattatagen zusammen insgesamt drei Medaillen sichern – eine starke Leistung.

Sowohl im Einer als auch in verschiedensten Mannschaftskonstellationen schlugen die Mädchen des Jahrgangs 2001 bei ihrer vorletzten Regatta im Kinderbereich zu. Für Marie Treppke, Anna Theiß, Elena Dahm, Louise Weinhold und Hannah Dzierma war der Regattaausflug an die Lahn damit ebenso ein erfolgreiches Wochenende. Lediglich im Doppelvierer mussten sich die fünf Wittenerinnen dem Boot aus Koblenz geschlagen geben.

Ein besonderer Höhepunkt für die Wittener Nachwuchssportler war auch in diesem Jahr, die eigenen Trainerinnen auf dem Wasser zu sehen und anzufeuern – denn Kristin von Diecken und Mareen Möller stiegen in Limburg in den Doppelzweier. Nach einem exzellenten Start übernahm das Trainerinnen-Duo zunächst die Führung. Nach der Streckenhälfte mussten sie allerdings die Teams aus Bad Honnef und Marburg ziehen lassen und kamen als Dritte ins Ziel.

Nächstes und letztes Kräftemessen für das gesamte Kinderteam in diesem Jahr ist die Kinderregatta in Mülheim an der Ruhr in knapp drei Wochen. Dann steht noch einmal das volle Programm aus Langstrecke, Slalom und Sprint mit Staffelrennen an.

 

7.9.2015, MRS

 

Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15
Lim15

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.