Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Starke Leistung der RCW-Junioren in Köln

Am vergangenen Wochenende (23./24.5.) fand auf dem Fühlinger See in Köln die Internationale Junioren-Regatta statt. Das Event ist die letzte Formüberprüfung für die DRV-Regatta Hamburg, wo es für die A-Junioren bereits auf der deutschen Rangliste im Einer und Zweier ohne um die U19 WM Qualifikation geht. Es war besseres Wetter als angekündigt, die Sonne war nahezu permanent zu sehen und es kam kein Tropfen vom Himmel. Das Wochenende verlief mit insgesamt acht Siegen, ebenso wie die gesamte Saison bisher, sehr erfolgreich.

 

Simon Schlott konnte seine herausragende Stellung in Deutschland im Junior-B-Einer  mit starken Leistungen unter Beweiß stellen. Er siegte sowohl am Samstag in einem zufällig gesetzten Lauf, als auch am Sonntag im ersten gesetzten Lauf, in dem die stärksten Einerfahrer Deutschlands vertreten waren. Darüberhinaus belegte er gemeinsam mit seinem Partner vom RC Hamm im Doppelzweier am Samsatag einen ersten und am Sonntag einen dritten Platz im ersten gesetzten Lauf.

 

Lukas Föbinger konnte ebenfalls an die jüngsten Erfolge anknüpfen - mit einem Sieg im Junior-Vierer ohne mit der Ruhrgebietsrenngemeinschaft mit Johannes Rentz (Dortmund), Lukas Geller (Krefeld) und Christopher Reinhardt (Dorsten) am Sonntag im stärksten Lauf mit zwei Bootslängen Vorsprung . Dadurch unterstrich er seinen Anspruch auf einen Platz im DRV-Vierer ohne, für die Junioren-Weltmeisterschaft. Mit seinem Partner Johannes Rentz aus Dortmund, gewann er darüber hinaus sein Rennen im Zweier ohne Steuermann, mit über 15 Sekunden Vorsprung.

 

Franca Pilchner gewann am Sonntag in einem starken Rennen ihre Abteilung im Juniorinnen-B-Leichtgewichts-Einer. Zusammen mit Annika Steinau ruderte sie im Doppelzweier am Samstag auf Rang zwei. Am Sonntag kam das Duo als vierte ins Ziel. Einen weiteren Sieg konnte Franca Pilchner zudem im Renngemeinschafts-Doppelvierer der B-Juniorinnen zusammen mit Steuerfrau Elena Dahm verbuchen.

 

Benedikt Pernack konnte seine Abteilung am Samstag im Junioren-A Einer sehr dominant gewinnen und zeigt damit, dass auch für ihn die Karten bei der Qualifikationsrangliste zur JWM in Hamburg noch offen sind. Im stärksten ersten Lauf am Sonntag wurde er dann fünfter. In einem Renngemeinschafts-Doppelzweier kam er zudem auf Platz vier.

 

Philipp Dahm konnte am Samstag in seiner Abteilung des Junioren-A-Zweier einen dritten und am Sonntag im dritten gesetzten Lauf einen zweiten Platz belegen.

 

Lukas Tewes fuhr zwei starke Rennen im Junioren-B-Leichtgewichts-Einer. Er erreichte in seiner Abteilung am Samstag einen dritten und am Sonntag einen vieten Platz.
Am Sonntag wurde er im schwersten Lauf des Leichtgewichts-B-Junioren-Doppelvierers fünfter in einer Renngemeinschaft.

 

Barbara Pernack erreichte im Juniorinnen-A-Leichtgewichts Einer am Samstag einen fünften und am Sonntag einen zweiten Platz.

 

Die Ergebnisse der Testregatta lassen auf gute Platzierungen hoffen, wenn sich die deutschen Junioren in fünf Wochen wieder am Fühlinger See zusammen finden, um die Deutschen Jugendmeisterschaften auszutragen.

 

Zudem lassen sie auch für die Juniorenrangliste im Kleinboot in Hamburg in zwei Wochen hoffen, wo die A-Junioren um die Plätze in den DRV-Booten für die JWM in Rio kämpfen. Für Benedikt Pernack, Jacob Raillon und Lukas Föbinger vom RCW, kann dies das wichtigste Event der ganzen Saison werden.

 

Weitere Fotos sind in der Galerie zu finden.

 

27.5.2015, Lukas Föbinger

dsc
dsc
dsc
dsc
dsc
dsc
dsc
dsc
dsc
dsc

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.