Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

RCW-Clubmeister auf dem Ruder-Ergometer ermittelt

Traditionell messen sich die RCW-Ruderer einmal im Jahr nicht mit der Konkurrenz aus anderen Vereinen, sondern den eigenen Clubkameraden, um die schnellsten Ruderer auf dem Ergometer zu ermitteln. Am vergangenen Sonntag (11.1.) war es wieder soweit: Im Bootshaus  hieß es „Achtung – Los!“ für die Aktiven aller Altersklassen. Die Zuschauer konnten die Leistungen der Starter parallel auf einer Leinwand mitverfolgen, auf die die Ruderzeiten als virtuelle Boote übertragen wurden.


Insgesamt gingen in diesem Jahr 65 RCW-Ruderer von jung bis alt und vom Anfänger bis zum Leistungssportler an den Start. Je nach Altersklasse und Erfahrungsstand betrug die zu rudernde Strecke 100, 250, 350 oder 500 Meter. Die schnellste Zeit des Tages auf der 500-Meter-Sprintstrecke sicherte sich Philipp Dahm mit 1:31 Minuten vor Niklas Eichholz und Conrad Luka. Schnellste Juniorin auf dem Ergometer war Barbara Pernack. Sie benötigte 1:47 für die 500 Meter. Eine starke Zeit ruderte auch Annika Steinau, die die Wertung der Jahrgänge 2000/2001 in 1:49 Minuten gewann.

Auf der 350-Meter-Distanz, der offiziellen Streckenlänge der Ruder-Bundeliga, war Malte Huben nicht zu schlagen. Er gewann das Rennen vor Marcel van Delden und Tim Schütze.

Siege in den Wertungsklassen der Kinderruderer sicherten sich zudem Jacob Nickel, Annika Domke, Lino Theiß, Marlene Anastase, Jonah Lieske und Lukas Tewes. Beim Mütter-Cup setzte sich Sabine Domke durch. Schnellster Vater war Andreas Remscheid. Bei den Junioren A gewann Jacob Raillon, bei den Seniorinnen setzte sich Kerstin Kähler durch. Die Breitensportwertung entschied Götz Büttner für sich. Schnellste Trainerin war Kristin von Diecken.

Im Anschluss an die Rennen wurden nicht nur die jeweiligen RCW-Clubmeister auf dem Ergometer, sondern auch die erfolgreichen Ruderer des vergangenen Jahres geehrt. Für ihre hervorragenden Leistungen gab es allerdings nicht nur anerkennende Worte, sondern auch einen Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug zum Wasser-Ski.

 

15.1.2015, MRS

 

p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p
p

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.