Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Kinderregatta Waltrop: 22 Siege für RCW

 

Ein erfolgreiches Regattawochenende (17./18.5.) liegt hinter den Kinderruderern von der Ruhr. Beim ersten ernstzunehmenden Test der Saison in Waltrop mit Teilnehmern aus ganz NRW räumte der Ruder-Nachwuchs aus Witten gleich 22 Siege ab. Auf dem Programm in Waltrop standen neben einem Slalom und einer Langstrecke am Samstag auch erstmals in diesem Jahr 1.000-Meter-Rennen am Sonntag.

Eine herausragende Leistung zeigten die beiden Regatta-Neulinge Ben Büttner und Levin Remscheid. Bei ihrer ersten Regatta konnten sich beide im Slalom im Einer durchsetzen. Auch auf den 1.000 Metern ruderten die beiden Wittener jeweils der Konkurrenz davon. Zwei weitere Siege sicherte sich das Duo zudem im Mannschaftsboot. Zusammen mit Clemens Pernack und Jonah Lieske konnten sie im Doppelvierer der Jahrgänge 2002/2003 sowohl die Langstrecke als auch die normale Renndistanz gewinnen. Besonders der Sieg auf den 1.000-Metern war für das Quartett ein Grund zur Freude. Von den fünf gestarteten Vierern war das Wittener Team das insgesamt schnellste und erhielt dafür den Panda-Preis.

Eine überzeugende Leistung bot auch der Mädchen-Doppelvierer der Jahrgänge 2000/2001 mit Elena Dahm, Marlene Anastase, Marie Treppke und Isabella Kalin. Sie konnten sich auf der Langstrecke überraschend deutlich vor den Hauptkonkurrentinnen aus Oberhausen durchsetzen und den Sieg einfahren.

Gut in Form präsentierte sich auch Lukas Tewes. Er ging in Waltrop unter anderem im Einer an den Start und ruderte von insgesamt 22 Booten auf der 3.000-Meter-Langstrecke die zweitschnellste Zeit. Auf den Sieger aus Marl hatte der Wittener dabei allerdings nur drei Sekunden Rückstand, sodass er sich gute Chancen für den Landeswettbewerb, der Anfang Juni auf der heimischen Ruhr ausgetragen wird, ausrechnen kann.

Mit einem etwas überraschenden Sieg konnte auch der Mädchen-Doppelvierer des ältesten Jahrgangs 2000 glänzen. Annika Steinau, Viktoria Schulze-Lammers, Kimia Heydari und Katharina Sattler gewannen ihr Rennen auf der 1.000-Meter-Strecke.

Zum erfolgreichen Abschneiden des gesamten Wittener Teams trugen zudem Hanna Dzierma und Louise Weinhold bei. Im Doppelzweier (Jahrgang 2001) konnte sich das Duo die Siegermedaillen sichern.

 

Weiter geht es für die Wittener Kinderruderer bereits in knapp zwei Wochen bei der Regatta in Essen-Kettwig. Diese ist dann der letzte Test vor dem Landeswettbewerb in Bochum/Witten, bei dem die NRW-Titel und die Tickets für den Bundeswettbewerb ausgerudert werden.

 

 

19.5.2014, MRS

 

Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.