Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Kinderregatta in Hürth

 

Am Wochenende (3.5.) war es für die Kinderruderer des Ruder-Club Witten endlich soweit. In Hürth hat auch für sie die Saison 2014 begonnen. Die Wittener nutzten die Regatta für einen ersten Leistungsvergleich in diesem Jahr auf der Langstrecke und im Slalom. Vor allem der Slalom war für das RCW-Team wichtig, denn um am Landeswettbewerb, der im Juni erneut in Bochum/Witten stattfinden wird, teilnehmen zu dürfen, muss jeder Ruderer vorher einmal einen solchen Ruder-Parcours absolviert haben.
Für die Sportler von der Ruhr ging es in Hürth allerdings nicht nur darum, dabei zu sein, sie wollten direkt zeigen, dass mit ihnen auch in diesem Jahr zu rechnen ist. Das ist dem Team mit 15 Siegen an nur einem Regattatag hervorragend gelungen.
 

Erfolgreich im Slalom, der immer im Einer absolviert wird, waren in ihren jeweiligen Altersklassen Clemens Pernack (2002), Marlene Anastase (2002), Lukas Tewes (2000), Victor Anastase (2000), Elena Dahm (2001), Hanna Dzierma (2001), Franca Pilchner (2001) und Viktoria Schulze-Lammers (2000).
 

Auf der 3.000-Meter-Langstrecke konnten die Boote von der Ruhr insgesamt sieben Siege einfahren. Schnellster Doppelzweier in einem Feld von sechs Booten waren die beiden Wittener Jonah Lieske und Clemens Pernack. Ebenfalls siegreich waren auch die beiden Doppelzweier mit Kimia Heydari und Viktoria Schulze-Lammers in der offenen Klasse sowie Franca Pilchner und Katharina Sattler im Leichtgewichts-Bereich.

Auch die beiden Leichtgewichte Anna Theiß und Victor Anastase ruderten am schnellsten. Beide überquerten im Einer die Ziellinie als erstes Boot. Eine weitere Medaille im Einer des ältesten Jahrgangs (2000) sicherte Annika Steinau für den RCW. Überzeugen konnte mit einem Sieg in sehr guter Zeit zudem der Mädchen-Doppelvierer der Jahrgänge 2000/2001. Unter dem Kommando von Steuerfrau Louise Weinhold ruderten Elena Dahm, Marlene Anastase, Marie Treppke und Isabella Kalin vor der Konkurrenz, die in Hürth insgesamt vorwiegend aus dem Rheinland kam.
 

Die nächste Regatta steht für den RCW-Nachwuchs bereits in knapp zwei Wochen an. In Waltrop gehen die Aktiven dann nicht nur auf der Langstrecke und im Slalom an den Start, sie werden sich auch auf der 1.000-Meter Renndistanz mit den Gegnern aus NRW messen.

  

5.5.2014, MRS

 

Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14
Hue14

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.