Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

NRW-Landesmeisterschaften 2012

Ruder-Club Witten verteidigt den Landesmeistertitel

 

Am letzten Wochenende fanden bei herrlichem Spätsommer-Wetter die 35. Landesmeisterschaften des Nordrheinwestfälischen Ruderverbandes statt.
Auf dem Otto–Maigler–See in Hürth konnten die Athleten des Ruder-Club Witten zahlreiche gute Platzierungen verbuchen und sicherten sich so den zweiten Platz in der Gesamtwertung aller startenden Vereine.


Gleich zu Beginn sorgten Anne Viedenz und Linda Möhlendick für ein Herzschlag–Finale im leichten Einer der 17- und 18–jährigen Juniorinnen: Viedenz konnte ihren kleinen Vorsprung bis ins Ziel retten. Darüber hinaus gelang es den beiden zusammen mit ihren Vereinskolleginnen Charlotte Brune und Julia Eichholz ihren Landesmeistertitel des Vorjahres im Doppelvierer der A-Juniorinnen zu verteidigen. Zuvor jedoch verpassten Eichholz und Brune mit Frederic Knoblauch und Lukas Koch im Junior-Mixed-Doppelvierer zwar knapp den Titel, freuten sich aber über einen zweiten Platz. Auch im Doppelzweier waren Brune und Möhlendick stark, denn sie konnten gegen die schweren Gegner einen guten dritten Platz errudern. Eichholz hingegen musste sich im schweren Einer der A-Juniorinnen erst im Endspurt ihrer Konkurrentin aus Essen geschlagen geben und fuhr knapp auf den Silberrang.

 

Neben den A-Junioren waren auch die Senioren (über 18-Jährige) erfolgreich. Im Männer-Doppelvierer erruderten Patrick Landefeld, Dominik Riesselmann, Marcel van Delden und Denis Baumgart, nachdem sie die erste Streckenhälfte führten, den dritten Platz.
Mit Verstärkung aus dem Juniorenbereich von Viedenz und Eichholz konnten Landefeld und Riesselmann darüber hinaus noch einen zweiten Platz im Senior-Mixed-Doppelvierer errudern.

 

Doch auch die 15- und 16-jährigen B-Junioren standen dem in nichts nach. Bereits am Vormittag qualifiziert, fuhren zwei Boote des Ruder-Club Witten mit Jacob Raillon und Lukas Föbinger sowie Nils Wichmann und Benedikt Pernack im Finale des Junior-B-Doppelzweiers. In einem couragierten Finalrennen kamen sie auf den Plätzen vier und fünf ins Ziel. Außerdem konnten Raillon, Wichmann und Föbinger zusammen mit Patrick Bohnhof im stark besetzten Feld der B-Doppelvierer mit einem hervorragenden zweiten Platz überraschen.


Neben diesen Treppchenplatzierungen trugen zahlreiche weitere Finalteilnahmen dazu bei, dass der zweite Platz in der Gesamtwertung, sehr zur Freude von Trainer Waldemar Bauer, nun schon zum dritten Mal in Folge errungen werden konnte. Dies ist eine gute Voraussetzung für die am nächsten Wochenende stattfindenden Deutschen Sprintmeisterschaften in Krefeld. Mit dieser Regatta werden die Wittener Nachwuchsruderer dann die Saison abschließen und sich ins Wintertraining verabschieden.

 

Julia Eichholz, Linda Möhlendick, Charlotte Brune

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.