Ruder-Club Witten von 1892 e.V. Ruder-Club Witten von 1892 e.V.

RCW Aktuell

Drucken

Internationale DRV Juniorenregatta in Duisburg 2022

Am vergangenen Pfingstwochenende war auf der Wedau in Duisburg endlich wieder einmal ordentlich Betrieb. Denn nach großem Erfolg im vergangenen Jahr, wurde auf der Wedau-Regattastrecke die zweite Internationale DRV-Junioren-Regatta ausgetragen. Die gesamte Trainingsgruppe der Wittener Juniorinnen und Junioren war dabei an 20 Rennen beteiligt.

 

Als DRV-Regatta wurde am Wochenende standesgemäß die Rangliste ausgefahren und aufgrund der vorangegangenen Ergebnisse neu aufgestellt. Teilnehmerinnen an dieser Rangliste waren die beiden Juniorinnen Lisa Büttner und Julia Irmler. Lisa, zeigte leider schon in ihrem Vorlauf eine angeschlagene Form. Trotzdem beendete sie ihr Rennen auf einem guten dritten Platz. Ihre weitere Teilnahme am Renngeschehen musste Lisa aus gesundheitlichen Gründen abmelden.

Julia, die einen guten Ausgangspunkt in der Rangliste der Juniorinnen hatte, startete souverän in das Regattawochenende. Im Vorlauf belegte sie in ihrem Einer den zweiten Platz. Im Zwischenlauf hatte Julia zwar nicht mit Krankheitssymptomen, aber mit starker Konkurrenz zu kämpfen. Im Zwischenlauf belegte Julia den dritten Platz und verpasste dadurch den Einzug ins Finale A denkbar knapp. Im Finale B beendete Julia die Rangliste auf dem zweiten und im Gesamtklassement den achten Platz.

 

DRV Duisburg JuliaNeben ihren Rennen im Einer bestritt Julia noch weitere Rennen im Doppelzweier mit Mila Mahieu (RC Rheinfeldern/Baden) sowie im Doppelvierer mit ihren Teamkolleginnen Falkenberg, Brenne und Bartos. In beiden Bootsklassen, überzeugten Julia & Co. mit ihren Leistungen und Ergebnissen. Im Zweier belegten sie in ihrer Abteilung den dritten und im Doppelvierer sogar den ersten Platz mit deutlichem Vorsprung vor dem Rest des Feldes.

 

Sechs weitere Ruderinnen und Ruderer vom RC Witten versuchten in Duisburg in verschiedenen Bootsklassen ihr Glück. Vor allem Clara Pernack konnte dabei richtig Punkten. Sie startete auf der Wedau sowohl im Doppelzweier als auch im -vierer. Im Doppelvierer belegte die Renngemeinschaft aus Witten, Leverkusen, Köln und Essen am Samstag einen dritten und am Sonntag einen zweiten Platz. Dieses Top-Ergebnis übertrafen Clara und Anna Buiting im Doppelzweier. Nach einem verhaltenen Rennen am Samstag, ließen die beiden am Sonntag die Korken knallen und erkämpften sich einen Sieg in einem spannenden Endspurt, den sie mit rund einer Zehntel Sekunde Vorsprung für sich entschieden.

 

Mathis Arnhold, der lange an seiner Form gearbeitet und leider immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen hatte, überzeugte wie seine Trainingskolleginnen Clara und Julia mit einer deutlich progressiven Leistungskurve in Duisburg. Hier bestritt er mit seiner Mannschaft, bestehend aus Badur, Noske und Rode vom RV Bochum die Doppelvierer-Abteilungen am Samstag und Sonntag. An beiden Tagen sicherten sich die Vier von der Ruhr Platzierungen unter den ersten drei.

 

Wenige Wochen vor den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Köln war eine erfolgreiche Standortbestimmungen für viele Wittener Ruderinnen und Ruderer das Ziel. Die meisten konnten sich mit ihren Platzierungen dieses Ziel erfüllen. Nun gilt es, sich auf die Meisterschaft zu fokussieren und die Motivation zu bewahren.

 

Florian Kögler

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.